Second Unit #80 (Blade Runner [Director's Cut])

Die Geburtstags- und Wünsch-Dir-Was-Wochen gehen weiter. Dieses Mal greift Tamino ins DVD-Regal und serviert uns mit Blade Runner (Amazon-Link*) einen Sci-Fi-Klassiker und persönlichen Lieblingsfilm.

Zu Beginn sagen wir mal wieder Danke für eure flattr-Spenden! Obwohl Tamino am Samstag Geburtstag hat, holen wir beim Getränk noch mein Geschenk aus letzter Woche nach. Tamino hat mir einen schönen Maker’s Mark ins Whiskey-Regal gestellt.

Bevor wir uns dem Film selbst widmen, holen wir ein wenig aus. Es geht um die unterschiede in den Schnitt-Fassungen, den Status des Filmes und die Beeinflussung durch den Klassiker Metropolis. Die Gerüchte um die Fortsetzung und die Verbindung zu Prometheus erwähnen wir dazu nur kurz.

[YouTube Direktlink]

Ridley Scott hat die Regie übernommen und mit Blade Runner seinen Status als Sci-Fi-Meister in Stein gemeißelt. Das Drehbuch basiert auf einer Geschichte von Philip K. Dick. Harrison Ford spielt als Rick Deckard die Hauptrolle. Rutger Hauer ist Roy Batty und damit der große Gegenspieler. Sean Young spielt Rachael, Edward James Olmos als Gaff, Daryl Hannah als die Replikantin Pris, Brion James spielt den Replikanten Leon Kowalski und William Sanderson ist J.F. Sebastian.

Mit dieser Sendung oute ich mich als kleiner Blade-Runner-Ignorant. Ich kann mich zwar auch an den großartigen Bildern und dem wahnsinnig guten Setting erfreuen, aber irgendwie gibt mir die Geschichte nicht viel. Deshalb erinnert diese Sendung vielleicht ein wenig an unseren Podcast zu 2001: A Space Odyssey. In dieser Ausgabe hat Tamino nämlich Unverständnis vor einem Meisterwerk geäußert. Deshalb versuche ich mir die Großartigkeit von Blade Runner von Tamino zu erklären, für den der Streifen sowohl Meisterwerk, als auch ein Lieblingsfilm darstellt.

Nächste Woche schauen wir mal wieder nach, wie es Jesse und Celine seit ihrem ersten Treffen in Before Sunrise ergangen ist. Der zweite Teil der Before-Trilogie, namentlich Before Sunset (Amazon-Link*), steht auf dem Programm.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 1:42:58 | Größe: 47,4 MB| @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: cc by Ricky Qi]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • Stefan

    Nur kurz eine kleine Anmerkung. So sehr wie Tamino in Dauerinterpretation über jedes kleine Derail verfällt, um Christian den Film näher zu bringen, könnte man fast denken, dass es hier um einen Film von David Lynch oder gar 2001 geht ;-)

    Ich hab ihn vor 14 Jahren das erste und letzte Mal gesehen und mir ging es damals genau wie dir, Christian, dass ich mich überhaupt nicht abgeholt gefühlt habe und außer dem Visuellen überhaupt keine Zugang zum Film gefunden habe. Plätscherte alles nicht richtig nachvollziehbar an mir vorbei.
    Werde ich sicher auch nur wegen des Filmpflichtbewusstseins irgendwann mal eine zweite Chance zu geben.

    • SecondUnitTamino

      Na, dass dich der Film nicht gepackt hat wundert mich ja mal gar nicht, du alter Steppenwolf ;-) Biste jetzt wieder gesund und zurück im Norden?

    • SecondUnitTamino

      Na, das wundert mich aber nicht, dass du mit dem Film nichts anfangen kannst, du alter Steppenwolf ;-) Biste nun wieder gesund und zurück im Norden?

  • Rudi

    der coolste Film mit Rutger Hauer ist vielleicht Split Second, ein düster-trashiger, Horror/Krimi Cyberpunk Streifen http://en.wikipedia.org/wiki/Split_Second_%281992_film%29

  • Privatsprache

    Funfact: Es wird in Bladerunner nie gesagt, dass Replikanten keine Emotionen haben. Es wird immer gesagt, dass sie anders emotional reagieren. Und die Replikanten zeigen auch durchweg mehr Emotionen als die echten Menschen, die durchweg unterkühlt sind… Der Slogan der Tyrrell Corp. lautet ja auch “Menschlicher als der Mensch”…

    Ich muss jetzt einfach mal schamlos Eigenwerbung machen und unsere Bladerunner-Episode verlinken, denn ich wollte die ganze Zeit mitdiskutieren. Daher auch dieser fehlerhafte Kommentar vom Handy…

    http://www.spaetfilm.de/episode/podcast/sf6-blade-runner/

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Eigenwerbung ist hier immer erlaubt! Ich hab die Folge mal in meine Instapaper-Liste geworfen und werde die hoffentlich die nächsten Tage (oder Wochen?) anhören. Danke.

      Mir ist im Nachhinein auch aufgefallen, dass ich einfach ein großes Problem mit den Replikanten habe. Mir wird da tatsächlich nicht genug erklärt. Warum sind die so stark, was war deren Aufgabe, was deren Entstehungsgrund? Es wird eine Menge dazu angedeutet oder beiläufig erwähnt, aber mir ist die Art und Weise der Einführung dieses doch wichtigen Plot-Devices bzw. Nebenfiguren nicht ausführlich genug. Hm.

      • Privatsprache

        Die Darstellung der Replikanten finde ich eigentlich ganz gut, dieses “menschlicher als der Mensch” zeigt ja gerade, dass der Begriff ein hohler ist und die Unterscheidung nur getroffen wird, um die Sklaverei zu rechtfertigen. Mich stört aber das (nicht vorhandene) Tempo des Films. Die Kritik nannte ihn nicht zu Unrecht “Blade Crawler”…

        • SecondUnitTamino

          Habe gerade euren Podcast gehört und fand den sehr angenehm anzuhören. Auch viele coole Hintergrundinfos zum Film, sehr interessant. Hab euch auch nen netten Kommentar da gelassen, der aber wohl von meinem Browser gefressen wurde und jetzt seh ich nur noch “Internal Server Error”. Na ja, fühlt euch gegrüßt :-)

          • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

            Kommentare fressen tut eure Seite hier auch mal ganz gern ;)
            Für mich nur noch strg+c vor dem Abschicken!

    • Farmer Fred

      Ich hätte da auch noch einen weiteren Podcast zum Thema für euch. Gerade die Philosphiestudenten dürfte das vieliecht interessieren:

      http://cinematologie.de/2013/09/blade-runner-eine-existenzphilosophische-deutung-teil-1/

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      Wird gehört, bin gespannt!

  • Makim

    10 Jahre später im Hause Second Unit: “Papa, warum hast du dir damals eigentlich Elysium statt Gravity angeguckt?”

    • Hugo

      Man kann sich wirklich jeden hinterletzten Scheissfilm auf BluRay, DVD, Dienstagmorgens um 4 auf Tele 5 oder von mir aus auch auf VHS angucken, aber wenn es einen Film gibt für den man ins Kino MUSS, dann ist es Gravity. Leute, er läuft nur einmal im Kino. Ihr werdet es jahrelang bereuen wenn ihr es nicht tut.

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      “Tochter, damals wollte man uns unnötigen Schnickschnack wie 3D-Filme für überteuertes Geld in seelenlosen Popcorn-Schleudern namens Multiplex-Kinos andrehen. Damals haben wir den Fehler gemacht, diese Orte einmal im Jahr zu besuchen und leider hatten wir unsere Quote bei Elysium schon verbraucht. Aber was soll’s. Gute Filme haben nichts mit der Projektionsfläche zu tun.”
      ;-P

      • Farmer Fred

        3D im Kino geht auch anders. Auch wenn euch das jetzt nicht unmittelbar was nutzt, möchte ich es dennoch beisteuern. Ich hab mir jetzt GRAVITY auch angesehen. Im gemütlichen Kleinstadtkino in einem nicht zu großen Saal, ordentlicher Projektion und toller JBL-Anlage. 8 Euro Eintritt, inklusive 3 Euro 3D-Zuschlag. Stammkunden werden höflich begrüßt. Nachos, Popcorn und Cola esse ich nicht, weil das nämlich keine Nahrung ist. Wenn man mittags kommt, sind da nicht allzu viele andere Leute, neben denen man sitzen muß, obwohl man diese Leute nicht kennt.
        Natürlich kann man sich diesen Film auch in 2D ansehen, macht aber keinen Sinn. Schließlich will man direkt neben Sandra Bullock in der Raumkapsel sitzen und helfen, die in den Saal fliegenden Feuerpartikel auspusten.Der Film kommt völlig ohne Effekthascherei aus und wirkt optisch sehr stimmig. Der Surround-Sound ist auch gelungen, nicht so unsinnig brachial wie bei dem letzten Film mit dem Typen im blauen Strampelanzug und dem roten Cape.
        Bin gespannt, wie Christian und Tamino die philosophischen Ansätze in diesem Kammerspiel bewerten.

        • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

          Und bei uns ich es leider seelenlose Massenabfertigung im 3D-Kino :(

          Aber wie schon gesagt: Eine Episode wird kommen, keine Frage! Nur halt später mit der Blu-ray.

          • Heiko

            Ja wie schon hier geschrieben wurde, wird halt bei weitem nicht das gleiche Erlebnis wie im Kino.

            Aber egal, so wie euch einschätze hätte er euch vermutlich eh nicht so gut gefallen. Ne 6/10, mehr wahrscheinlich eher nicht.

  • Heisenberg

    Am Final Cut führt für Fans eigentlich kein Weg vorbei … auch wenn inhaltlich natürlich kein großer Unterschied besteht. Es ist die einzige von Ridley Scott abgesegnete Fassung. Auch wenn der Directors Cut schon ihn die von Scott gewollte Richtung geht, hatte er nicht wirklich etwas damit zu tun, daher hat er viele handwerkliche Mängel.

    Interessant beim angesprochenen HappyEnd der Kinoversion: Das waren nicht verwendete Szenen aus dem Intro von SHINING. Hatte also gar nichts mit Blade Runner zu tun, wurde einfach hergenommen weil die Produzenten dachten sie bräuchten so einen Müll noch am Ende.

    Was ihr glaube ich gar nicht erwähnt habt: der grandiose Soundtrack von Vangelis. Atemberaubend.

    Ich schließe mit dem für mich legendärsten und magischsten Zitat der Filmgeschichte:

    “I’ve… seen things you people wouldn’t believe… Attack ships on fire off the shoulder of Orion. I watched c-beams glitter in the dark near the Tannhäuser Gate. All those… moments… will be lost in time, like tears… in… rain. Time… to die…”

    • Heisenberg

      Ach ja: wie sieht es eigentlich mit der nächsten Leserwahl aus, die hätte doch schon starten müssen oder?

      • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

        Da haben wir auch schon dran gedacht. Ich bin nur Ende des Monats in Leipzig unterwegs, weshalb wir dann schlecht einen Hörervorschlag gucken möchten. Aber in dieser Sendung werden wir wieder eine neue Runde eröffnen, die dann Ende November geguckt wird ;-)

      • SecondUnitTamino

        Auf jeden Fall schön, dass danach gefragt wird. Ich hatte schon etwas Angst, dass da nicht mehr so die Lust drauf besteht, da in letzter Zeit auch eine abnehmende Teilnahme bei den Umfragen zu erkennen war.

        • Sven

          Ganz im Gegenteil, ich glaub die Meute ist heiß drauf!

          Abnehmende Beteiligung hatte vielleicht auch mit einzelnen Themen zu tun die vielleicht nicht für jeden so interessant waren.

          • LosAlamos

            Im August war ja auch das einjährige Jubiläum des Hörervorschlags, da könnte man ja nachträglich eine größere Aktion machen … z.B. das Programm für einen ganzen Monat wählen lassen o.ä.

          • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

            Wow, ihr passt ja richtig auf hier! Mir wäre das Jubiläum ganz entgangen, danke!

            Wir haben das weitere Jahr eigentlich schon fast komplett durchgeplant. Und so Themen-Monate gestalten sich meist schwierig, weil dann doch immer irgendwas ansteht (Kino-Besuche, Vorproduktionen etc.).

            Ich finde die Idee aber grundsätzlich sympathisch und behalte das im Hinterkopf. Für neue Aktionen bin ich immer zu haben :-)

          • SecondUnitTamino

            Für einen Themenmonat wird das dieses Jahr wohl zu eng, aber nächstes Jahr machen wir das bestimmt wieder.

        • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

          Ich würde auch gern mal wieder ein paar Vorschläge in die Runde werfen, gern aber wieder mal frei, ohne Vorgabe ;)

          • SecondUnitTamino

            Das haben wir für dieses Mal auch so geplant, nur für dich natürlich ;-)

          • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

            Welch Ehre mir zuteil wird :D

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      Das Zitat ist der Wahnsinn.. Absolute Gänsehautgarantie!

  • tinkengil

    Dann darf man Tamino nun zum Geburtstag gratulieren? Herzlichen Glückwunsch!

    • SecondUnitTamino

      Vielen Dank! :-)

  • Maki

    A video essay about the role of guns in film

    http://vimeo.com/14061287

  • Pingback: Second Unit #81 (Before Sunset) | Second Unit

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    Eine schöne Episode!

    ich merke mittlerweile, dass es ganz egal ist, ob ihr euch einig oder uneinig seid, ihr kitzelt immer einiges aus den Filmchen raus (auch wenn sich bei Uneinigkeiten ja einer immer besonders ins Zeug legt um Überzeugungsarbeit zu leisten).

    Ich bin mit BLADE RUNNER auch nur Schritt für Schritt warm geworden und so richtig Klick, hat es erst gemacht, als ich Ende zwanzig war und den Film (im Final-Cut) zum dritten mal gesehen habe. Am Anfang hab ich auch nicht so recht was mit der Materie anfangen können, bei jedem Mal hatte ich mehr Zugang und ganz plötzlich wraen diese ganzen philosophischen Themen wie auf dem Präsentierteller vorhanden – in jeder Kleinigkeit schwingen sie mit. Vielleicht muss man sich auch erstmal in diese Welt einfinden und sie (und die Figuren kennen lernen) um die zeichen immer mehr zu sehen. Ist man an dem Punkt, entpuppen sich einige von Christian’s Kritikpunkten sogar als Stärken:

    Z.B. die nicht klar ersichtliche Künstlichkeit der Replikanten. Gerade diese subtile Künstlichkeit transportiert ja eigentlich die Kerfragen des Films: “Wo ist die Grenze und ab wann ist Leben gleichwertig? Gibt künstliche Erschaffung einer uns ebenbürtigen lebensform uns das Recht und trotz formeller Gleichheit über ihr zu positionieren? Und (da die Replikanten in der Masse einfach nicht auffallen) kann das Wissen um den artifiziellen Charakter dieser Lebensform ausreichender Grund sein, sie zu dominieren?”

    Mir läuft ein Schauer den Rücken runter :)

    Also Christian: Meine Empfehlung ist, so lang zu warten, bis du wieder so weit es geht unvoreingenommen den nächsten Versuch wagen kannst, und dann in ein paar jahren nochmal probieren. Der Film wächst stetig ;) Ist bei mir schon von lediglich ‘ganz okay’ auf fast-Lieblingsfilm gewandert!

    Ob Deckard ein Replikant ist, ist ein interessantes Thema. Ich glaube das fände ich nicht verkehrt, weil es noch eine weitere Ebene einflechtet, bzw. einige reale Vorgänge auf dieser Welt als den Wahnsinn der sie sind demaskieren würde. Der Glaube an die eigene Anderartigkeit / Überlegenheit bei formeller Gleichheit hat ja schon den ein oder anderen Krieg / Genozid verursacht. Beim nächsten Mal werde ich die Frage mal genauer ergründen!

    Ansonsten habt ihr (bzw. Tamino) alles (mit starken Argumenten) gesagt, was diesen Film groß macht! Nice!

    Und herzlichen Glückwunsch nachträglich von mir!!

    • SecondUnitTamino

      Danke, danke. Ich weiß gar nicht mehr, ob ich das in der Episode so deutlich gesagt habe, aber mir ging das ganz ähnlich wie dir mit dem Film. Er hat auch erst so beim dritten Anschauen so richtig geklickt, aber dafür dann auch mal richtig ;-)

      • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

        Vielleicht sind die ganzen Themen tatsächlich weniger offensichtlich, aber sobald man sie bemerkt hat nicht mehr zu übersehen..
        Interessant wäre auch die frage, ob in den verschiedenen Versionen auch verschieden stark drauf eingegangen wird.. Irgendwann besorge ich mir nochmal die Box mit den 5 Cuts und dann wird verglichen.

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Danke für das Kompliment :)

  • Pingback: Second Unit #80 – Blade Runner (10/2013) « jacker’s 2Cents..