Second Unit #18 – The Big Lebowski

Diese Woche widmen wir uns einem modernen Klassiker: The Big Lebowski (Amazon-Link*) steht auf dem Programm. Der Film gibt uns außerdem einen guten Anlass, über den Begriff des Kultfilms zu diskutieren.

[YouTube Direktlink]

But first things first: Wir wurden von ben_ großzügig mit DVDs von unserer Amazon-Wunschliste versorgt. Dafür ein dickes Dankeschön! Außerdem gehen wir ein wenig auf das Feedback zu The Dark Knight Rises ein. Dazu haben wir uns letzte Woche mit den Reviews von Spill, den Fünf Filmfreunden, Half in the Bag und dem /Filmcast auseinandergesetzt. Das beste Fazit hat aber Dan Trachtenberg von der Totally Rad Show getweetet.

Wir verköstigen die Sendung natürlich mit einem selbst gemixten White Russian. Der hat für uns Neulinge sogar erstaunlich gut geklappt und geschmeckt.

The Big Lebowski überzeugt vor allem mit seiner Besetzung: Jeff Bridges als der Dude, John Goodman als Walter, Steve Buscemi als Donny und Pilip Seymour Hoffmann in einer Nebenrolle, um nur einige bekannte Namen zu nennen. Und natürlich sprechen wir über Coen Brothers, von denen Tamino mal wieder viel mehr Filme kennt als ich. Die beiden Brüder haben sogar zugegeben, dass es den Dude tatsächlich gibt. Mehr oder weniger zumindest. Ich kenne neben The Big Lebowski bisher nur Burn After Reading, der mich aber nicht sonderlich begeistern konnte.

Im letzten Teil der Sendung diskutieren wir über den Begriff ‘Kultfilm’, irgendwann muss sich das Philosophie-Studium ja mal bemerkbar machen. Im Zuge dessen fallen einige Filmtitel, unter anderem The Boondock Saints (der nicht mehr indiziert ist), Star Wars, Donnie Darko, The Rocky Horror Picture Show, die Feuerzangenbowle und Drive.

Nächste Woche gehen wir wieder ins Kino und gucken Prometheus (Amazon-Link*). Für das Ende des Monats haben wir außerdem ein kleines Experiment mit euch vor: Schickt uns eure Filmvorschläge! Egal ob hier in den Kommentaren oder über Twitter bzw. Facebook. Perfekt wäre natürlich gleich eine Kombination aus Getränk und Film. Einzige Voraussetzungen: Wir müssen (legal) an den Film herankommen und ihn selber nicht erst vor kurzem gesehen haben. Also her mit euren Lieblingsfilmen!

 

[Teaser-Bild: “Obviously,” by elvissa is licensed under CC BY 2.0]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge