Second Unit #73 (There Will Be Blood)

Diese Woche haben wir uns mal wieder Verstärkung ins Studio geholt. Raphael beehrt uns aus dem fernen Bremen mit seiner Filmmeinung. Als Gast hat er uns auch mit There Will Be Blood (Amazon-Link*) eine kleine Perle mitgebracht.

Nicht ganz so passend, aber irgendwie dann doch: Wir trinken einen schottischen Whiskey aus dem Hause Tullibardine.

[YouTube Direktlink]

Paul Thomas Edison Anderson führte Regie. Daniel Day-Lewis spielt als Daniel Plainview die Hauptrolle. Paul Dano spielt sowohl Paul, als auch Eli Sunday. Ich bin während der Sichtung sogar davon ausgegangen, dass es sich dabei um die selbe Filmfigur handeln soll. Die Interpretation lässt sich wohl nicht vollständig aufrecht halten, gefällt mir aber als indirekte Religionskritik ganz gut. Wir gehen in der Diskussion auch kurz drauf ein. Last but not least: Dillon Freasier spielt HW Plainview.

Tamino hat der Film weniger gefallen, aber unsere Diskussion dazu hat seinen Eindruck dann doch etwas aufgewertet. Für Raphael war dies die zweite Sichtung und der Film lange Zeit ein großer Favorit. Ich habe There Will Be Blood zum ersten Mal gesehen und er hat einen starken Eindruck auf mich gemacht. Uns allen gefällt auf jeden Fall das großartige Schauspiel aller Beteiligten.

Wir ziehen Vergleiche zu Once Upon A Time In The West und dem Sci-Fi-Klassiker 2001: A Space Odyseey; hauptsächlich durch den Anfang und die Musik.

Zum Schluss versuchen wir das unsägliche Genre des “Postmodernen Films” etwas einzuordnen. Eigentlich wollten wir das Thema ausklammern, landen dann aber doch dort.

Nächste Woche geht es mal wieder ins Kino. Trotz Blockbuster-Müdigkeit und eher durchwachsenen Kritiken, widmen wir uns mit Elysium mal wieder einem Science-Fiction-Film.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 01:37:04 | Größe: 44,7 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: cc by Frederick Dennstedt]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • LoFrick

    Laut Wikipedia sind es zwei Brüder.

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Ja, ursprünglich sollten die auch von zwei unterschiedlichen Schauspielern verkörpert werden. Trotzdem eine abgefahrene Casting-Entscheidung…

  • cule0809

    Also der Podcast war wieder gelungen, mag es ja wenn einer von euch beiden etwas anderer Meinung ist. So kommen immer schöne Diskussionen zustande.

    Habe den Film vor kurzem auch gesehen und war begeistert. Das Schauspiel, die Landschaften, die Kamera und wie ich finde das gelungene Ende machen diesen Film für mich zu einem Meisterwerk.

    Ich fand eure unterschiedlichen Interpretationen zu Eli echt interessant. Sei es die Geschichte mit dem Bruder oder ob es doch nicht die selbe Person. Dazu ist mir aufgefallen, wo Eli wütend war auf seinen Vater am Esstisch, da sagt er doch immer “Ich war dumm” oder so ähnlich. Meint er vielleicht damit, dass er dumm war ihn ins Dorf zu locken?
    Ich glaube im übrigen ja das Eli eigentlich kein Prediger ist und das nur ausnutzt, wobei die Idee von Tamino mir sehr gut gefällt und ich mir auch vorstellen könnte.

    Die Sache mit dem Bruder hat mich nicht gestört, für mich sollte dieser Twist zeigen was für eine Sicht der Daniel zu den Menschen hat.

    Eure Idee zu Lynch, jemanden ins Boot zu holen der die Filme auch etwas erklären kann, fände ich super. Denn ich habe mit den Filmen auch so meine Probleme mit Ausnahme von “Der Elephantenmensch” wobei dieser ja auch alles andere als schwer zu verstehen ist. Für einen Lynchfilm ja schon massentauglich, aber ein Meisterwerk. Bei den restlichen Filmen komme ich nicht ran und ich fühle mich sogar richtig dumm hinterher weil ich viele Dinge nicht verstehe. Glaub mir fehlt da aktuell echt das Verständnis dafür. Vielleicht muss man aber auch nur einmal gecheckt haben wo der Kern von den jeweiligen Filmen liegt und man kann die restlichen Filme etwas leichter dann deuten. Daher würde ich es mal begrüßen, wenn sich da jemand finden könnte.

    Elysium gucke ich mir nicht an, glaube das wird wieder so ein 0815-Blockbuster wie Oblivion oder so.

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      Ich kann dich (als einer der Lynch-Fans mit denen Tamino auf moviepilot schon ewig diskutiert hat) beruhigen: Nach einem Lynch-Film verstört dazusitzen und sich keinen Reim drauf machen zu können, hat ABSOLUT NICHTS mit Dummheit zu tun!

      Ich bin einer der Verfechter seiner Filme, die ganz klar sagen, dass es beim Anschauen der Werke um die unmittelbare Erfahrung geht, trotzdem aber einiges an Aussage in den Filmen finde (wie immer, Ausnahme: INLAND EMPIRE). Die Filme funktionieren halt extremst über Symbole, Doppeldeutigkeiten, Verschlüsselung, …
      Da kann man nicht alles verstehen ;)

      • cule0809

        Irgendwie beruhigt es mich :D

        • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

          Ich glaube sogar, dass der uns anerzogene/innewohnende Drang alles bis ins kleinste Detail verstehen zu wollen, die größte Hürde bei diesen Filmen überhaupt ist..

          • cule0809

            Kann auch sein.
            Ist definitiv aber eine sehr spezielle Art einen Film zu machen. In der SZ war letztens auch ein sehr interessantes Interview mit ihm.

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    Nachdem ich die letzten zwei Wochen ausgelassen habe, weil ich die Filme noch nicht kenne, aber ungesp0ilt sehen will sage ich mal wieder: Schöner Podcast!

    Bei mir ist die Sichtung von TWBB ewig her und wie ich beim Hören gemerkt habe, konnte ich mich an wirklich gar nichts mehr erinnern (außer, dass DDL genial spielt und ich den Film wirklich gut fand)!
    Zeit für die Zweitsichtung, denn was ihr in eurer Diskussion alles ansprecht bietet enormen Raum um vom Verständnis anzusetzen.

    Zur Titelfrage: Allwissende Instanz Wikipedia (:D) sagt, es handele sich um eine Bibelstelle, die im Originalzusammenhang darauf hindeutet, dass der betroffene etwas finden wird, was er nicht gesucht hat (Blut im ganzen Ägypten). Kann ich mir erst nen Reim drauf machen, wenn ich den Film nochmal gesichtet habe – das passiert aber erst wenn die BD im Regal steht (die Aufnahmen sind zu gut!).

    Gelunge Episode und daher weitergebloggt: http://weltamdraht.blogsport.de/2013/08/26/second-unit-podcast-73-there-will-be-blood-082013/

  • http://cinecouch.net/ Jan

    Habe jetzt zum ersten Mal bei euch reingehört und dann behandelt ihr direkt einen Film von einem meiner Lieblingsregisseure. Zwar bevorzuge ich noch THE MASTER und MAGNOLIA, dennoch ist THERE WILL BE BLOOD ein sehr atmosphärisch dichter Film geworden mit einem hassenswürdigen Daniel Day-Lewis.

    Hat Spaß gemacht, euren Gedanken und Interpretationen zu lauschen – ich schalte ganz sicher wieder ein!

  • Pingback: Run, Fatboy, Run (265) | Tonight is gonna be a large one.