Second Unit #113 (X-Men: Days Of Future Past)

Zukunft ist Vergangenheit! Gestern ist Heute! X ist Y! Wir haben uns in dieser Woche X-Men: Days of Future Past (Amazon-Link*) im Kino angeschaut. Da der Film einen großen Cast umfasst, stocken wir in dieser Ausgabe ebenfalls mit unserem Gast Hannes auf. Das heißt, wir machen mal wieder Überstunden.

Bevor wir uns zu dem X-Men-Film-Universum und den besten X-Men-Figuren äußern, sagen wir wieder einmal Danke für eure fleißigen Flattr-Spenden. Die Spoiler beginnen erst ab 01:07:00.

Zu meiner persönlichen Enttäuschung hat das Getränk in dieser Ausgabe (bisher?) keine Mutationen bei uns hervorgebracht. Vielleicht liegt es auch daran, dass unsere Erdbeer-Actimel wie Fruchtzwerge schmecken.

[YouTube Direktlink]

Der Cast in diesem Film ist riesig. Bryan Singer vereint den alten und neuen X-Men-Cast in diesem Blockbuster. Dies sind (unter anderem!): Hugh Jackman als Logan / Wolverine, James McAvoy als Charles Xavier, Michael Fassbender als Erik Lehnsherr, Jennifer Lawrence als Raven / Mystique, Halle Berry als Storm, Nicholas Hoult als Hank / Beast, Anna Paquin als Rogue, Ellen Page als Kitty Pryde, Peter Dinklage als Dr. Bolivar Trask, Shawn Ashmore als Bobby / Iceman, Omar Sy als Bishop, Evan Peters als Peter / Quicksilver, Ian McKellen als Magneto und Patrick Stewart als Professor X. Puh.

Im spoilerfreien Teil sprechen wir besonders über die Schauspieler, die Rahmenhandlung in der dystopischen Zukunft und Syngers Rückkehr zu den X-Men-Filmen.

Im zweiten Teil greifen wir uns einige konkrete Sequenzen heraus, fragen uns, ob der Film überhaupt funktioniert und warum die meisten Charaktere neben Wolverine und dem Professor-X/Magneto-Gespann so blass bleiben müssen.

Zum Schluss ordnen wir das neue X-Men-Universum neben bestehende und neue Film-Universen ein.

Nächste Woche holen wir uns erneut einen Gast ins Studio und widmen uns der Gay-Romance Weekend (Amazon-Link*).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 2:10:24 | Größe: 62,7 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by JD Hancock]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • RAVEN

    ZUKUNFT IST VERGANGENHEIT.
    ALLES IST VERBUNDEN.

  • Dayd

    Was bedeutet das Wort “clusterfuck”?

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Gute Frage! Das Wiktionary sagt: “A chaotic situation where everything seems to go wrong. It is often caused by incompetence,communication failure, or a complex environment.” (http://en.wiktionary.org/wiki/clusterfuck)

      Ich würde das “everything” einklammern und wir haben, was den Plot angeht, eine ziemlich gute Zusammenfassung von DoFP ;-P

  • Heisenberg

    Gut, dass ich mir letztes Jahr nochmal die Original-Trilogie angeguckt habe, denn nach eurer Folge bin ich mir nicht ganz sicher ob sie jetzt eigentlich noch existieren oder nicht … ok, lassen wir das.

    Ich war jedenfalls erschrocken wie in die Jahre gekommen der erste Teil ist. Die Effekte etc, alles wirkt altbacken und teilweise schon trashig. Der zweite Teil ist aber in allen Belangen um Längen besser.
    X-Men 1: 3/5
    X-Men 2: 4.5/5

    Der dritte Teil ist solide, wie Tamino ja auch festgestellt hat.

    First Class fand ich richtig gut und ich gucke ihn jetzt gerade noch mal.
    Auch den zweiten Wolverine werde ich mir wohl mal angucken wenn der gar nicht soo schlecht sein soll.

    Days of Future Past fand ich auch sehr gelungen, allerdings habt ihr Recht, dass das Happy End zukünftigen Filmen doch einige Schwierigkeiten bereiten könnte … ich bin auf jedenfall gespannt was da noch kommt …

  • cule0809

    Konnte hier in Leipzig ein Kino finden, was den Film nicht in 3D bringt und sogar im OT! War in der Esten Woche deutlich schwieriger hehe.

    Fand den Film großartig und für mich der erste gute Blockbuster in diesem Jahr. Ist für mich wohl zwischen Teil 1 und dem Prequel, dieses fand ich ebenfalls sehr gut, und fühlte mich super unterhalten.

    Einzig manche Logikeinbrüche im Universum tun schon weh und ich muss auch sagen, ein Neuanfang sagt mir auch nicht so wirklich zu aber mal sehen wie es weiter geht.

  • Raffi-LS

    Glaubt ihr, dass es alternative Zeitlinien auch in der Realität gibt?

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Hast du mal “Bioshock Infinite” gespielt? :D

  • Gormenghast

    Sorry, aber Halle Berry Filme sind seit dieser miesen Oscar Performance von ihr für mich gestorben.

    Die Goldene Himbeere wäre noch geschmeichelt.

    https://www.youtube.com/watch?v=llgL7mGYVTI

    • SecondUnitTamino

      Also die 5 Minuten, in denen sie hier zu sehen war, qualifizieren dieses Werk wohl noch nicht als “Halle-Berry-Film”^^

  • Daniel

    p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }

    Hallo,
    ich bin aus Gründen
    die ich bitte nicht weiter beleuchten möchte,
    Zeit meines Lebens
    ge- und befangen im eigenen Hirn.
    Ihr könnt euch zwar
    nichts davon kaufen aber
    ich will mich mit
    aller Herzlichkeit zu der ich fähig bin dafür bedanken
    nicht total verblöden zu „müssen“ und gleichzeitig durch euch
    eine gewisse
    Mitmenschlichkeit und „Wärme“ in meinem Leben zu erfahren.
    Liest sich
    sicherlich recht erbärmlich-
    ist es ja auch als Bilanz eines Lebens.
    Bevor ich also
    wieder im Pillensud verstumme-

    Danke!!!!!!!!

    für die viele Stunden an denen ich nicht noch weiter abstumpfen muss.
    Tolles Konzept, total liebenswerter Humor!
    Sollte ich je etwas
    von Wert besitzen schenke ich es euch…
    Ich wünsche euch
    ein schönes Leben, ganz viele Erfahrungen und Erkenntnisse,
    Erfolg, Spass und
    Glück.
    Und Mut und Kraft..
    und Film..

  • Jens

    Und am Anfang von X-Men: Apocalypse wacht Wolverine schweissgebadet auf und denkt sich: FUCK, was für ein krasser Traum …

  • Greifenklaue

    Zum Thema Konsequenzen: Eigentlich schade, dass ihr Game of Thrones nicht mögt / guckt, hier geht es nämlich sehr konsequent zu … Ähnliches bei der englischen Agentenserie Spooks, vielleicht wollt ihr da eher mal einen Blick wagen. Die hat ich sehr beeindruckt.

    Ansonsten finde ich, X-Men: Days of future past nimmt einige typische, aber unschöne superheldencomic bzw. marvel-Charakteristika auf – z.B. das revidieren von Handlung und gar Charaktertoden. Ich arbeite mich gerade durch die ultimative marvelcollection – sowas kommt ja echt oft vor.