Second Unit #106 (Carlito’s Way)

In dieser Woche beschäftigen wir uns mal wieder mit einem Tamino-Film™. Man mixe Brian De Palma, Al Pacino und die Unterwelt; einmal kräftig rühren und heraus kommt Carlito’s Way (Amazon-Link*).

Zu Beginn bedanken wir uns natürlich wieder bei euch und euren Spenden! Außerdem rufen wir zum nächsten Hörervorschlag auf, passend zu unseren Bill-Murray-Themenwochen! Alle Details findet ihr im Banner oben oder hinter diesem Link. Bitte werft eure Filmvorschläge ausschließlich drüben ab und nicht in diesem Beitrag. Hier soll es ausschließlich um Carlito’s Way gehen.

Tamino hat uns für diese Sendung einen kleinen Cocktail aus Wodka, Milch und Creme Liqueur gemixt.

[YouTube Direktlink]

Wie schon erwähnt, hat Brian De Palma auch bei diesem Gangster-Streifen Regie geführt. David Koepp schrieb das Screenplay, basierend auf den Büchern von Edwin Torres. Der großartige Al Pacino spielt als Carlito die Hauptrolle. Zu Pacino hatten wir im letzten Jahr sogar einen eigenen Themen-Monat. Sean Penn spielt als Kleinfeld den größenwahnsinnigen Anwalt, Penelope Ann Miller ist als Gail die Freundin von Carlito. John Leguizamo als Benny Blanco und Viggo Mortensen als Lalin spielen zwei kleinere Gangster.

Wir behandeln ausführlich den Stil De Palmas, Pacinos Charakter und Schauspiel sowie unsere Lieblingsmomente des Filmes. Zum Schluss besprechen wir die Struktur der Geschichte und unsere ideale Vorstellung von Action-Momenten. Dabei verweist Tamino besonders auf diese überhastete Action-Sequenz aus einem der Bourne-Filme.

Nachdem wir zum Jahresbeginn so unsere Mühen hatten den Film im Kino zu sehen, schnappen wir uns The Wolf of Wall Street (Amazon-Link*) nächste Woche endlich als Leih-Version im Heimkino.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 1:41:42 | Größe: 46,6 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by Charles16e]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    “Remember me? Benny Blanco from the Bronx! ”

    Ich hab CW erst ein mal gesehen, fand ihn aber ziemlich gut. Was mich ein wenig gestört hat war der teilweise doch recht üppige Kitsch in der Lovestory. Vielleicht empfinde ich das beim nächsten mal aber auch ganz anders. Gefilmt ist der tatsächlich super und die Final-Szene Sicht ihresgleichen!

    Allgemein: Die Ausgabe hier war in meinen Augen einer eurer besten Casts bis jetzt! Den Film optimal besprochen, zwischendurch aus vollem Herzen geschwärmt und vor allem noch die coole Diskussion über Action hintendran. Ich glaube das ist aber sehr subjektiv was man da als zu viel / zu wenig empfindet. Die verlinkte Szene z.b. finde ich zwar in Anbetracht ihrer Intensität zu lang, aber inszenatorisch recht mitreißend. Aber das Thema pro/contra shaky cam hatten wir hier ja schon mal.

    Was waren jetzt genau noch mal die fünf Punkte?
    Mein siebhirn hat zwar aufmerksam gelauscht aber nix abgespeichert :P

    • RockerBad

      Das mit dem Kitsch stimmt, das ist echt übel. Plus das völlig unhaltbare Frauenbild.
      Aber beides gab es ja auch sehr ähnlich bei Scarface.
      CW ist dann teilweise auch recht platt und teilweise unfreiwillig komisch.
      Z.b. in der letzten Szene als der Killer dann noch den Verräter wegpustet und einen One-Liner dazu bringt, wo du dich kurz fragst ob du jetzt in nem Arnie-Streifen gelandet bist. Insgesamt aber sehr sehenswert und eine Empfehlung für Filmliebhaber und Fans der 80er/frühen 90er.

  • RockerBad

    Na ja, so wie damals werden Filme halt einfach nicht mehr gemacht.
    Klar ist da viel gutes in den 80ern passiert, aber vieles davon ist mit den heutigen Sehgewohnheiten nicht mehr vereinbar bzw. einfach durch. Das brauchst du nicht mehr bringen heutzutage.

    Ich meine, alter, in dem Film gibt es ZOOMs. Kein Filmmensch auf der Welt würde heutzutage noch einen Zoom machen.
    Ich schau es mir trotzdem gerne an, weil ich es aus Nostalgie Gründen mag.

  • Thilo

    Interessante Diskussion zu Actionszenen. Ich finde nicht, dass man da eine allgemeingültige Aussage treffen darf.
    Jede Art von Actioninszenierung hat ihre Berechtigung. Ich mag auch eher die übersichtliche, kann aber der Szene in Bourne durchaus etwas abgewinnen. Die Szene aus Quantum Trost finde ich sehr gut. Meiner Meinung nach eine völlig legitime Art der Actioninszenierung, auch wenn sie natürlich nicht jedem gefällt (und überlegt eingesetzt werden sollte).

  • CoreyWei

    Hey Christian, wie ist eigentlich Captan America 2?
    Er kriegt ja überragend Kritiken und gilt teilweise als der “The Dark Knight” des Marvel Universums …

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Er ist definitiv einer der besseren Vertreter aus dem MCU und wirft einiges durcheinander. Auch ganz klar eine Steigerung vom ersten Cap-Film. Doch an TDK kommt er einfach nicht heran, weil Marvel immer noch Probleme mit den dritten Akten ihrer Filme hat. Es muss immer die halbe Welt auf dem Spiel stehen und alles zu Bruch gehen. Kann man sich aber durchaus im Kino geben das Ding ;-)

  • LeMond

    Wenn ihr auf der Suche nach guten Actionszenen seid müsst ihr euch unbedingt THE RAID 2 vornehmen. Er soll das Genre ja praktisch neu definieren. Und nach dem Trailer zu urteilen sehen die Actionszenen genau so aus wie ihr sie hier beschreibt.

    • SecondUnitTamino

      Danke für die Empfehlung. Den Film haben wir auf jeden Fall auf dem Schirm.

  • cule0809

    Wegen euch musste ich mir unbedingt noch einmal Carlito´s Way angucken diesmal aber im OT. Kann Tamino nur zustimmen, bei der zweiten Sichtung gefiel mir der Film deutlich besser und in der deutschen Synchro ging damals sehr viel verloren. Bald mehr als in Scarface.