Second Unit #92 (The NeverEnding Story)

Frohes Neues Jahr! Wir beginnen das Jahr 2014 mit einem Gast-Spiel. Janine unterstützt uns in der Diskussion zur NeverEnding Story (Amazon-Link*). Dabei prallen Kindheitserinnerungen auf Buchvorlagen. 

Da wir die Sendung bereits im Dezember aufgezeichnet haben, fallen die Danksagungen für Flattr-Spenden dieses Mal weg. Stattdessen stellen wir Janine kurz vor, die sich und diesen Film in den Kommentaren zu Ratatouille selbst eingeladen hat. So sieht aktive Hörerbeteiligung aus!

Wo wir schon bei dem Thema sind, rufen wir mal wieder eine Filmvorschlagsrunde aus! Der nächste Hörervorschlag steht für Ende Januar an und wir wollen eure Empfehlungen! Am besten Geheimtipps und Underdogs, die es sonst nicht von allein in die Sendung schaffen würden. Überrascht uns!

Außerdem sei mir an dieser Stelle ein kleiner Werbeblock gestattet. Ich studiere hier in Kiel Medienwissenschaft und hatte da bereits im vergangenen Sommer eine Film-Reihe im Kommunalen Kino mitorganisiert. Diese Film-Reihe geht in die zweite Rune, wenn auch ohne meine Beteiligung. Trotzdem sollten wir dort scharenweise aufschlagen und wunderbare Musik-Filme schauen! Genaue Infos zum Programm, den Filmen und Terminen findet ihr auf der Facebook-Seite der Film-Reihe “Lebenslieder – Film ab. Musik an.” oder auf den Seiten des Kommunalen Kinos hier in Kiel.

Janine hat uns diese Woche auch das Getränk mitgebracht. Lustigerweise hatten wir das Kirsch-Bier bereits in unserer Episode zu The Notebook, konnten uns aber nach der Aufzeichnung versichern.

[YouTube Direktlink]

Der Film ist eine Mischung aus Hollywood-Produktion und deutschem Film. Wolfgang Petersen ist der Regisseur; Bernd Eichinger hat sich als Produzent die Filmrechte der Buchvorlage gesichert. Michael Ende verfasste eben diese Buchvorlage, distanzierte sich aber stark vom Film.

Die Hauptrollen spielen Barret Oliver als Bastian, Noah Hathaway als Atreyu und Tami Stronach als die kindliche Kaiserin.

Wir sprechen über die Inszenierung des Films, das Pacing und die Probleme mit dem Hollywood-Ending. Zum Schluss klärt uns Tamino über die anscheinend viel bessere Buchvorlage auf. Dabei reissen wir auch das allgemeine Phänomen von Buchverfilmungen an. Und natürlich geht es auch um Kinderfilme und welchen Ansatz wir dabei bevorzugen.

Nächste Woche können wir mit unseren Zeitreise-Witzchen gleich weitermachen. Es geht nämlich für uns und euch Back to the Future (Amazon-Link*)!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 1:27:15 | Größe: 40,2 MB| @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by Niels Heidenreich]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • Janine

    Nachdem ich nun zwischenzeitlich das Buch gelesen habe, versuche ich an meiner Meinung über den Film festzuhalten. Es gelingt mir allerdings nur, wenn ich den Film isoliert vom Buch als eigenständiges Werk betrachte. Als Buchverfilmung ist es inhaltlich einfach nur miserabel umgesetzt. Beim Lesen haben sich einige während der Sendung aufgetretene Kritikpunkte wie von selbst aufgelöst. Beispielsweise als Atreyu in der verlassenen Stadt war und den Gmorl (Wolf) getroffen hat. Wir haben kritisiert, dass die beiden sich einfach so stundenlang unterhalten und der Gmorl ihn nicht einfach sofort anspringt und tötet. Im Buch ist der Gmorl angekettet und wurde von den ehemaligen Bewohnern der Stadt dort zurück gelassen, weil sie ins Nichts gesprungen sind. Der Gmorl ist abgemagert und eines natürlichen Todes sehr nah und nicht in der Lage die magischen Fesseln zu öffnen. Er erzählt Atreyu alles und stirbt.

    Bei der Frage, warum Atreyu nicht einfach über das erste Tor des südlichen Orakels fliegt, wird im Buch klar, dass das nächste Tor nur auftaucht, wenn man durch das Tor hindurchtritt. Dass man als Orakel die blauen Sphinxen und nicht die fliegende Stimme genommen hat finde ich ebenfalls Schade. Einige Szenen haben im Kontext des Buches erst wirklich Sinn ergeben. Das Buch hat soviel Potential und ich würde mir auch eine Neuverfilmung wünschen. Gerne auch in zwei Teilen. Hauptsache ist, dass der eigentlich phantastische Teil der Geschichte mehr Gewicht erhält. Wenn die Macher es dann noch hinbekommen würden, gute Puppen statt CGI zu benutzen wäre ich wunschlos glücklich.

    • SecondUnitTamino

      Ich find’s echt cool, dass du dir sofort das Buch durchgelesen hast. Ich hab’s mir auch die Tage nochmal angehört, da ich endlich ne gute Hörbuchversion gefunden habe und ich war wieder hellauf begeistert.

      • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

        Darf man fragen welche Version das genau ist?

        • SecondUnitTamino

          Gelesen von Gert Heidenreich. Kostet auch nicht Welt für nen Hörbuch.

  • HarryP

    Muss jetzt Christopher Nolan das Buch neu verfilmen? #dark #gritty #psychological

    • HarryP

      #deep

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Ich glaub das muss er gar nicht mal mehr selbst machen. So sehen doch mittlerweile alle Filme aus ;-)

  • HarryP

    Ist natürlich immer schwierig – wie definiert sich denn so ein Geheimtipp? Von vielen Filmen werdet ihr zumindest schon irgendwann mal etwas gehört haben. Mein Vorschlag fällt denke ich noch unter Geheimtipp, auch wenn ihr ihn vom Namen her bestimmt schon kennt:

    TROPA DE ELITE

  • Christopher Meyden

    Meine Filmvorschläge: Blau ist ein warme Farbe (Kann es Eternal Sunshine of etc. schlagen?)
    La BOum – die Fete – Ein Teeniefilm, der in 80er hohen Kultstatus hatte und immer noch gut ist

  • Rabenschwarz

    Ich schlage vor: Shallow Grave (1994) – der erste Film von Danny Boyle.

  • Alex Roqcha

    Mein Hörervorschlag:The Dark Crystal (Der dunkle Kristall), https://en.wikipedia.org/wiki/The_Dark_Crystal — Ein dunkler Kinder(?)film von 1982 ohne CGI mit tollen Modellen und Figuren! o/

  • Heisenberg

    Ich hätte da einen kleinen, vermutlich sehr unbekannten Film. Ich habe den vor 12 Jahren oder so im TV aufgenommen und öfters geguckt. Seitdem aber lange nichts mehr davon gehört und sogar den Titel vergessen. Letztes Jahr bin ich zufällig wieder drüber gestolpert:

    GROSSE POINT BLANK (1997)

    Ich hoffe Tamino hat ihn noch nicht gesehen ;-)

  • Oliver

    Ich schlage “Moon” vor. Ein Geheimtipp ist dieser Film vielleicht nicht gerade aber ein Underdog auf jeden Fall.

    http://www.imdb.com/title/tt1182345/

    Man könnte ihn auch als Kontrastprogramm zu “Gravity” bezeichnen. Weniger CGI-Spektakel dafür umso mehr Story und alles andere als flache Charaktere.

    Unbedingt im Original schauen, um die Sprechrolle von Kevin Spacey nicht zu verpassen. Der großartige Soundtrack stammt aus der Feder von Clint Mansell, der Filmfreunden vielleicht auch ein Begriff sein könnte.

    • Stefan

      Hihi. Den hab ich Tamino mal ausgeliehen. Er fand ihn, unverständlicherweise schrecklich :D

  • KB-Fan
  • Marcel

    Mein Vorschlag ist Geständnisse (2010), ein sehr ruhig aber auch sehr ergreifend erzählter japanischer Rachefilm, der gleichzeitig aber viel mehr ist als das. Der Film ist durch seine total unchronologische Erzählweise sowie aufgrund der vielen (Haupt-?) Charaktere und den vielen schwierigen Themen, die er behandelt, definitiv sehenswert und auch schon etwas bekannter, aber ich würde ihn trotzdem noch als Geheimtipp bezeichnen.

    Falls es euch nicht zu langweilig ist, würde ich euch als Getränk (Schoko-, Vanille-, Erdbeer-) Milch vorschlagen, da diese auch in dem Film vorkommt.

  • Rafta

    Ein aktueller Vorschlag, der zur Zeit als Geheimtipp gehandelt wird:
    Der sehr gute Film “NEW WORLD” – großartiges Kino aus Südkorea.

    • RiSiNGxSuN

      kommt am Dienstag von Amazon zu mir =D

  • cule0809

    Ich schlage “In einer besseren Welt” vor bzw im Original “Hævnen”

  • Stefan

    Guckt Pacific Rim!

    Oder OSS 117

    Oder der beste Film aller Zeiten: THE BURBS!!!!

  • RiSiNGxSuN

    Ich schlage das selbe wie immer vor damit ihr auch mal etwas mehr Asiatischen Film gesehn habt.

    The Chaser/Thriller DEEEEEEEEP ^^

    The Man From Nowhere/Trhiller/Action

    The Good the Bad the Weird/Abenteuer/Komödie

    • HarryP

      Ich häng mich bei The Man From Nowhere dran, der steht eh auf meiner Watchlist!

  • RiSiNGxSuN

    Hey Tamino wie findet man dich auf Moviepilot??? ^^ würde mir gerne mal deine filmliste anschauen falls das geht bzw Okay ist =D

    • SecondUnitTamino

      Such mal “TheDrPepperPower”

  • http://geschichtendose.de/ Lars

    Bevor ich das verpenne reiche ich euch mal meine Hörervorschläge rein:
    1. Visioneers: Bereits von 2008 mit Zach Galifianakis, erst letztes Jahr von mir entdeckt und gleich in die Riege meiner Lieblingsfilme aufgestiegen. Eine ziemlich abgedrehte, aber trotzdem tiefsinnige Tragik-Komödie mit explodierenden Büroangestellten.
    2. Die Farbe: Die Verfilmung einer Kurzgeschichte von H.P. Lovecraft aus Deutschland. Fängt die Atmosphäre von Lovecrafts Texten so gut ein, wie keine andere Verfilmung. Das gleiche Team wird 2014 in ein Crowdfunding starten, um einen weiteren Lovecraft-Film zu finanzieren.
    3. Das Geheimnis von Kells: Animationsfilm aus Irland mit einem sehr eigenwilligen, aber wunderschönen Stil. Die Geschichte rankt sich um ein Kloster, Bücher und brandschatzende Wikingerhorden.

    • http://geschichtendose.de/ Lars

      Ich würde gerne doch noch einen 4. Film zur Sichtung einreichen
      Sons of Norway: Die Geschichte einer Hippie-Familie mit viel Rebellion und Punk. Spielt in den 70ern und es gibt ein Cameo von Johnny Rotten.

      • GeniusLehnert

        Jetzt reicht’s aber mein Freund ;-P
        Ein Vorschlag pro Runde ;-)

        • http://geschichtendose.de/ Lars

          Ähm… ich habe die letzten drei Runden ausgesetzt und spiele jetzt alle meine Züge aus! So!

  • Daniel Nagel

    Ich habe die Folge noch nicht beendet, möchte aber nicht verpassen, meine Vorschläge abzugeben.

    1. “Cube”.

    2. Aber, wenn ihr wirklich etwas haben wollt, was eher unbekannt ist, möchte ich euch “Was macht der Tote auf der Wäscheleine?” (im Original “Student Bodies”) empfehlen. Das ist kein wirklich guter Film, aber ich kann mich daran erinnern, dass es in meiner Kindheit eine creepy Erfahrung gewesen ist. http://www.imdb.com/title/tt0083133/ MINOR SPOILER: ich glaube, dass das Ende der erste Twist ist, den mein Filmbewusstsein wahrgenommen hat.

    3. Ansonsten wäre da noch “Die Farbe” http://www.imdb.com/title/tt1756479/ – eine der wenigen gelungenen Verfilmungen eines Lovecraft Stoffes. Eine deutsche Produktion, für die der Begriff Amateurfilm viel zu hart und Indiemovie zu abgedroschen ist.

    Ein tolles Motto für den nächsten Hörervorschlag könnte übrigens “Kindheitstrauma” sein. Ich sehe eine Liste mit “Friedhof der Kuscheltiere”, “Poltergeist”, “Es” – aber auch “Bambi”, “Watership Down” oder “Wenn der Wind weht”.

    Übrigens finde ich, dass es dringend eine Zack Snyder Version von “The Neverending Story” geben sollte ;-)

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      CUBE ist ne Bombe !!

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    Feine Episode mit bereicherndem Gast!

    Hab das Buch als Kind gelesen (fand das auch toll mit den Schriftfarben) und irgendwann mal den Film gesehen. War eine meiner ersten bewussten Filmerfahrungen und deswegen fand ich den so großartig! Dieser Wolf hat mich zu tode geängstigt und den Steinbeißer fand ich SOOO cool! Ich glaube (um KURZ auf eure Diskussion zu den vielen schrägen Entscheidungen des Films einzugehen) als Kind ist man überhaupt nicht kritisch. Ob das alles Sinn macht, oder Konstanz in der Erzählung fehlt, interessiert nicht. Ich glaube das einzige was Kinder in Filmen abstrafen, ist wenn zu wenig oder nichts passiert.

    Deswegen werd ich den vielleicht auch noch mal aus meiner semi-erwachsenen Sicht heraus anschauen und neu einstufen ;)

    Aber vor allem mal die örtliche Bibliothek aufsuchen und mir das Hörbuch besorgen. Klingt ja dermaßen abgefahren was Tamino da drüber erzählt!!

    Freue mich auch auf die nächste Episode, habe selber gerade ZIDZ I + II auf BD erworben und erneut angeschaut. Ich finde beide großartig! Bei Teil II ist das überwiegend nostalgische Bindung (war einer der wenigen Filme, die meine familie auf Video hatte), bei Teil I hab ich jetzt erst realisiert WIE bombastisch gut der ist. Dazu aber mehr nächste Woche!

    Nun Vorschläge:
    Dass es unbekannt und underrated sein soll finde ich super.
    Ich wiederhole einfach partiell meine letzten Vorschläge:

    - SYNECDOCHE, NEW YORK
    - I’M A CYBORG BUT THAT’S OKAY
    und zuletzt noch den völlig bizarren ungarischen Film TAXIDERMIA :D

    Viel Spaß damit!

    • Daniel Nagel

      I’M A CYBORG BUT THAT’S OKAY –> mensch, den hab ich schon ewig nicht mehr gesehen. Guter Vorschlag für eine Episode!

  • http://cinecouch.net/ Jan

    Schöne neue Folge.
    Ich habe den Film gefühlte Ewigkeiten nicht mehr gesehen, aber konnte mich dann doch durch euer Gespräch noch an einzelne Szenen ziemlich gut erinnern. Wird also höchste Zeit mal wieder nach Fantasien zu reisen… oder das Buch doch mal durchzulesen, daran bin ich nämlich als Kind oft gescheitert.

  • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

    Die Vorschlagsrunde ist offiziell beendet. Heute Abend geht die Abstimmung dann los. Danke für alle Vorschläge!

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      Bin gespannt!
      Bei den Vorschlägen kann ja eigentlich nur gutes zur Wahl stehen!