Second Unit #156 (The Terminator)

Come with us, if you wanna live! Heute beenden wir die erste Phase von Second Unit mit einem für uns perfekten Action-Streifen. Der Termiantor (Amazon-Link*) verbindet Arnie, kernige Action, charmante Effekte und generell das Beste der 80er! Geil! 

In bester Selbst-Hommage gibt es heute mal wieder einen Red Bull. Back to the roots, quasi!

[YouTube Direktlink]

James Cameron hat mit dem Terminator nicht nur seine, sondern auch die Karriere von Arnold Schwarzenegger beflügelt. Neben dem Maschinenmenschen aus Österreich spielen außerdem Linda Hamilton als Sarah Connor und Michael Biehn als Kyle Reese.

Unsere Diskussion ist natürlich eine reine Ode an die 80er, die gradlinige Action und die wunderbaren Effekte. Zum Schluss entfaltet Tamino außerdem seine ganz persönliche Einteilung der Arnie-Filmographie, geordnet nach Trash-Faktor und Arnie-Bonus.

Mit dieser (und der nächsten, kurzen Ausgabe) beenden wir vorerst Phase 1 unseres kleinen Podcasts. Was das konkret bedeuten wird, hört zu Beginn dieser und in Ausführlichkeit in der nächsten Ausgabe. So viel sei schon einmal gesagt: Ihr seid im Sommer versorgt! Hier wird es weitergehen. Und: Wir kommen wieder!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 2:14:23 | Größe: 64,8 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by Garry Knight]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • LaLiLuLeLo

    https://www.youtube.com/watch?v=ZxdbHDjeCeM&t=0m35s

    I’ve Been Waiting for You
    Mit Timecode versehen damit man sich den drecks Trailer spart. =D

  • http://www.privatsprache.de/ Privatsprache

    Bei Regisseuren, die nun schon sehr lange ihr Niveau halten, fallen mir spontan Scorsese und die Coens ein. Mit Abstrichen auch Spielberg, dessen Filme sind zwar nicht immer mein Fall, aber man muss die Meisterschaft schon anerkennen.

    • SecondUnitTamino

      Bei den Coens gebe ich dir recht, von denen habe ich nicht mal einen einzigen Film gesehen, den ich nicht mochte (auch wenn ich auf der anderen Seite auch keinen richtig großartig finde). Bei Scorsese finde ich die ganzen Leo-Filme schon ne Ecke schwächer als Filme wie TAXI DRIVER oder GOOD FELLAS. Da kommt ein z. B. WOLF OF WALL STREET nicht ran und SHUTTER ISLAND fand ich schon ziemlich mittelmäßig. In Sachen Spielberg bin ich auch eher zwiegespalten. Von “Meisterschaft” würde ich bei ihm nicht gerade sprechen, eher von Massentauglichkeit in einem positiven Sinne. RAIDERS und SCHINDLER’S LIST finde ich ziemlich toll, aber ansonsten ist da das meiste eher im Mittelfeld für mich. Und von INDIANA JONES 4 möchte ich hier lieber nicht sprechen ;-)

      • http://www.privatsprache.de/ Privatsprache

        Wenn man so viele Filme wie Scorsese und Spielberg gemacht hat, dann sind da natürlich auch schlechtere dabei. Aber bei beiden finde ich eben nicht, dass sie einen George Lucas pullen.

        Ich mag viele Filme von Spielberg auch nicht, aber er spielt locker mit Cameron in einer Liga.

        Und was Scorsese angeht, so kann ich zwar verstehen, wenn du sagst, dass du Good Fellas lieber magst, aber vom Niveau steht dem Wolf Of Wall Street m. E. in nichts nach.

  • Gormenghast

    Das Original-Filmplakat sah so aus: http://www.filmposter-archiv.de/filmplakat.php?id=6754
    Auch gut durchdacht finde ich: wenn man nicht weiß, dass Arnie ein Cyborg ist, kommt man nicht drauf; wenn mans weiß sieht man die Schrift in seiner Brille für immer anders.

    Ob ich das mit eurer “längeren Pause” so durchgehen lasse, entscheide ich erst nach der angekündigten Mini-Unit dazu. Bis jetzt überwiegt der Unmut…

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Wir machen zwar Pause, aber es wird für euch keine Pause geben. Trust us ;-)

      • LaLiLuLeLo

        Second Unit 2.0:
        Das ist ja die Gelegenheit für euch eine eurer Todsünden zu sühnen… wo zum Teufel bleibt der Jackie Chanuar? =P

  • http://www.enoughtalk.de jacker

    So ihr zwei, da habt ihr eurer ersten Phase einen würdigen Abschluss gegeben. Auch wenn ich fest daran glaube, dass es bei euch spannend weiter geht, ist es trotzdem an der Zeit für diese Vielzahl an Podcasts mal danke zu sagen!

    Danke!

    Ihr habt in den letzten 2-3 Jahren einen großen Anteil meiner Auseinandersetzung mit Film ausgemacht – ständig wollte ich in die Kopfhöhrer springen und mitduskutieren, immer wieder habe ich starke Denkanstöße und Sichtweisen aus den Sendungen mitgenommen und ihr fingt zwar schon recht gut an, aber bis zum Ende ging die Gerade eurer Qualitätssteigerung konstant bergauf. Die etlichen hitzigen Diskussionen mit euch (bzw. Tamino :P) möchte ich nicht missen und obwohl wir uns im RL ja leider immernoch nicht kennengelernt haben, ist trotzdem schon ein wenig das Gefühl da, dass man aufgrund der vielen Diskussionen auch in gewisser Weise befreundet ist – zumindest so weit man das in diesem Internetz sagen kann ;)

    Ich bin gespannt wie es bei euch weiter geht, was ihr euch zur Überbrückung so ausgedacht habt *hust* und welche Konzepte in Zukunft auf uns warten! Und: Wann wir es mal auf die Reihe bekommen uns im echten Leben die Hand zu schütteln und dann Stunden über dies und das zu lamentieren.

    Das wäre gesagt – wie üblich gehe ich aber noch ein wenig auf die Sendung konkret ein. Gut gelaunt seid ihr gewesen, das war sehr unterhaltsam. An Regisseuren, die von Anfang bis Ende geliefert haben, fallen mir eigentlich nur Woody Allen (der war nie durchweg überragend, aber immer mindestens nett und hat in regelmäßigen Abständen überdurchschnittlich gute Sachen gemacht) und David Lynch ein. Wenn man tiefer gräbt, wird man aber sicher noch mehr finden.

    Zu TERMINATOR werde ich mich jetzt nicht weiter auslassen, denn der Film ist einfach genial, ihr habt zum Ende eurer Phase I alles gesagt und ich hatte mit René zum Start von Enough Talk! auch schon mal versucht alles zu sagen ;) “Nuff Said”, wie der große Stan Lee immer verlautbaren lies!

    Deswegen nur ein paar Gedanken zu Arnie: Tamino hat das schon ganz passend eingeteilt. COMMANDO und co. gucke ich auch nur und ausschließlich wegen Arnie. Ohne ihn, wäre das halt irgendein beliebiger reaktionärer 80er Äktschener. Mit ihm ist es Comedy-Gold! Daraus leite ich auch für mich persönlich ab, dass Arnie einfach auf dem Sektor extreme Überzeichnung braucht, um richtig zu funktionieren. Er muss 100% die Hauptfigur sein, die Filme auf ihn zugeschnitten und es braucht trashige Übertreibung. Deswegen funktioniert Taminos zweite Gruppe von Filmen auch nicht so recht (was ich ähnlich sehe). Die sind zu zahm und wollen zu sehr “ein echter Film” sein.

    Was er heute so macht, hab ich größtenteils gemieden, allerdings war ESCAPE PLAN gar nicht so schlecht. Vor allem hatte ich dort zwischenzeitlich das Gefühl, dass Arnie plötzlich relativ stark Range zeigt – das ist auch der Grund, warum mich MAGGIE ziemlich interessiert. Da fand ich ihn im Trailer sehr überzeugend (vor allem emotional), vielleicht wird es ja doch noch was mit dem Spätwerk – die Ankündigungen von X Sequels der alten Erfolge nimmt mir da aber die Hoffnung aus den Segeln :(
    Also, bis bald :)

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Vielen Dank für das schöne Feedback! Nicht nur jetzt und hier, sondern auch für die vergangenen Jahre (Plural!). Auch wenn ich hier selten mit diskutiert habe, ich lese alles und freue mich über jede produktive Diskussion hier bei uns!

      Und ja, ein analoger Austausch in dieser Fleischwelt steht auch ganz weit oben auf meiner Liste. Hannover ist ja nun zum Glück weder von Kiel, noch von Berlin allzu weit entfernt ;-)

  • David Noack

    Eine schöne Folge, auch wenn ich euch nicht immer zustimme. So fand ich einige der Animatronic-Momente schon mehr trashig als alles andere und der Score war auch nicht so super. Aber ich wusste auch nichts von den Begleitumständen und finde manche Inszenierungen auch toll, wie z.B. die Zeitreiseszenen. Aber insgesamt gefällt mir der Film nicht so wie z.B. Tamino.

    Ein weiterer Punkt, bei dem ich euch beiden auch nicht zustimme, ist ‘Terminator 3′. Der Film hat den besten Score aller Terminator-Filme (eins der besten Werke wenn nicht sogar das beste Werk von Marco Beltrami), die Story ist nicht schlechter als bei den ersten beiden Teilen und welcher Film traut es sich sonst, das De-facto-Ende der Menschheit ans Ende des Films zu setzen? Ich finde den wesentlich stärker als ihr das anscheinend seht.

    Arnie hat sich nicht nach ‘Terminator 3′ umentschieden und wurde Gouverneur, sondern der Film war Teil des Gouverneurswahlkampf, wenn ich mich richtig erinnere.

    Beim vierten Teil stimmt eure Vermutung, der große Twist in der Mitte des Films war schon in den meisten Trailern zu sehen – ich habe mich im Kino so richtig aufgeregt, da es überhaupt keine Überraschung für mich war. Und der Film arbeitete ja die erste Hälfte daraufhin, dass es eine sein sollte! Trotz Elfman war der Score da übrigens nach dem ersten Track mies.

    Bei ‘Expendables’ muss ich sagen, dass der dritte Teil wieder besser war als der zweite. Man darf es halt nur nicht allzu ernst nehmen.

    Schade, dass ihr ‘The Last Stand’ erwähnt, aber nicht eingeschätzt habt. Für mich als Arnie-Fan ist das sein bester Film aus der Post-Governator-Zeit. Das Shootout am Ende ist wirklich trashig, aber sonst hat der Film eine gute Geschichte (für einen Actionfilm), einen tollen Score und ein paar tolle Arnie-Momente. Ich bin aber als Neo-Western-Fan vielleicht ein wenig voreingenommen.

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Ich glaube wir sind da irgendwie entgegen gesetzt eingestellt, was Arnie angeht. Ich fand “The Last Stand” eher schwach, eben weil mir das Finale so gar nicht gefallen hat. Und die “I am too old for this shit”-Nummer war für meinen Geschmack auch zu schnell durch. Dafür gefallen mir die ersten beiden Terminator-Filme wohl besser als dir :D

      • David Noack

        Tja, die Geschmäcker sind unterschiedlich. Ja, das Ende war schwach – aber die Szenen am/im Bus sind klasse.

        Taminos Meinung als arnieerfahrener Filmkucker würde mich ja mal interessieren. Vielleicht eine Mini-Unit dazu, Tamino?

    • SecondUnitTamino

      Ich hab den dritten halt schon ewig nicht mehr gesehen, aber viele Reviewer meines Vertrauens finden den richtig erbärmlich und ich weiß halt auch noch, dass ich den damals im Kino total belanglos fand. An den Score erinnere mich jetzt nicht mehr, aber der allein würde mir da jetzt den Film nicht retten.

      THE LAST STAND habe ich wie gesagt auch nicht gesehen, kann mir aber schwer vorstellen, dass mir der gefalle würde, bei dem, was ich so gehört habe.

      • http://www.enoughtalk.de jacker

        Ich hab ja bei THE LAST STAND noch ein Restmaß an inszenatorischer Hoffnung. Immerhin hat Kim Jee-woon den gemacht…

        • SecondUnitTamino

          MISSION IMPOSSIBLE 2 ist auch von John Woo ;-)

          • http://www.enoughtalk.de jacker

            Um da was zu zu sagen, müsste ich erstmal irgendeinen aus der M:I-Reihe kennen…

          • SecondUnitTamino

            Du kennst nicht mal den ersten?^^ Da tun sich ja “christianische” Lücken auf ;-)

          • http://www.enoughtalk.de jacker

            Scheinbar :D
            Ich muss mich halt echt stark überwinden, irgendwas mit Tom Cruise zu gucken.
            Ich glaube aus diesem Jahrtausend hab ich lediglich COLLATERAL und EDGE OF TOMORROW gesehen.
            Ich mag den so gern wie du Colin Pharrell schätze ich!

          • SecondUnitTamino

            Ich mag ihn auch nicht sonderlich, aber der erste M:I hat schon was. Ist halt natürlich wieder die Frage, wie sehr der bei dir jetzt noch zündet, wenn du den nicht aus der Jugend kennst. Ist jetzt auch nicht gerade ein Meisterwerk, aber ein sehr solider Thriler, der zur Abwechslung mal ohne Baller-Action auskommt.

          • http://www.enoughtalk.de jacker

            Okay, dann hatte ich da wohl immer eine völlig falsche Vorstellung von – dachte immer das wäre der mega-Actioner (in Verbindung mit Cruise reichte das für kein Interesse meinerseits). Wollte demnächst eh mal DePalma-Lücken schließen, dann kommt der mal dran!

  • Grünfeld Bach

    Also schon beim Commando-Podcast hab ich mir die Haare gerauft, dass ihr Twins nicht geguckt habt. Der ist echt klasse und absolut nicht vergleichbar mit versprochen ist versprochen, Kindergartencop oder dem ganz furchtbaren Junior. Also wer den Humor von Commando zu schätzen weiß, der muss sich Twins echt mal angucken. Bin vielleicht etwas voreingenommen, weil ich ein Schwarzeneggerfan bin und eigentlich fast allen seinen Filmen, bis auf die Prä-Gouvernator-Ära was abgewinnen kann, aber Twins zählt für mich auf jeden Fall zu der goldenen Ära und absolut in einer Reihe mit Raw Deal oder Conan! Ich fand allerdings auch T3 ganz nett. Klar, das ist kein guter Film und im objektiven Vergleich zu den Vorgängern baut er natürlich stark ab, aber ich fand das Ende gelungen und mochte die humorvolle, selbstreferenzielle Art. Auch Red Heat würd ich eigentlich in die Schwarzeneggerhochzeit einordnen, von daher, mag es sein, dass wir da geschmackstechnisch auseinanderdriften, aber ich finde als Schwarzeneggerfan sollte man sich Twins zumindest mal angeguckt haben!

    • SecondUnitTamino

      Na gut, wenn du den qualitativ von KINDERGARTEN COP und Konsorten abtrennst, dann werd ich ihm mal eine Chance geben.

  • cule0809

    Fürs erste Danke! Bin echt großer Fan von eurem Podcast und freue mich schon wenn es wieder weiter geht. Ich lade mich zum Paten einfach mal selbst ein :D.

    Eure Diskussionen und eure Filmauswahl fand ich immer großartig. Mal lernt man neue Filme kennen und manchmal bekommt man auch eine andere Ansicht auf einen Film. Es gibt noch so viele Filme, wo mich eure Ansichten interessieren. Bin also gespannt was noch so kommt.

    An der Stelle möchte ich euch raten Last Stand mal eine Chance zu geben. Zwar war Jamie ziemlich nervig aber der restliche Film war eigentlich ganz gut. Verstehe nicht warum manche den so grottig fanden :)

  • http://greifenklaue.wordpress.com/ Ingo Schulze

    Tolle Folge, hab jetzt richtig Lust nochmal Terminator I und II zu gucken – den Trailer vom neuen Terminator hab ich gar nicht als so trashig wahrgenommen, werd ich mir, denk ich, geben.

    @Conan-Remake: Gerade vor zwei Tagen ist der Conansammelband #1 und #2 angekommen aus der erstmaligen deutschen kompletten Howard-Werkschau. Jedenfalls gibt es da ja auch Stories eines älteren King Conan – sprich, wenn man es nicht als Remake anlegt, sondern eine dieser Stories umsetzt, könnte das toll werden!