Second Unit #148 (Hörervorschlag: L.A. Confidential)

Ihr habt vorgeschlagen, wir haben geguckt. In dieser Woche widmen wir uns mit L.A. Confidential (Amazon-Link*) eurem Filmvorschlag für den “Besten Film aller Zeiten”. 

Zu Beginn machen wir eine kleine Durchsage: In den nächsten Wochen werden wir weniger Sendungen raushauen, damit wir die Zeit zur Vorproduktion für den Sommerurlaub nutzen können. Ich will nicht zu viel versprechen, aber da kommt was!

Tamino hat uns mal wieder einen Saft mitgebracht, und zwar einen selbstgemixten Kirsch-Bananen-Saft.

[YouTube Direktlink]

Curtis Hanson adapierte das Drehbuch von einer Romanvorlage und verfilmte das gute Stück. Dabei lebt der Film vor allem durch seine herausragende Besetzung. Kevin Spacey als Jack Vincennes, Russell Crowe als Bud White und Guy Pearce als Ed Exley bilden das Ermittler-Trio dieser Noir-Geschichte. James Cromwell ist als Dudley Smith ihr Vorgesetzter. Kim Basinger spielt als Lynn Bracken die Femme Fatale. Danny DeVito ist als Sid Hudgens ein schleimiger Vertreter der Presse.

Wir diskutieren vor allem die großartigen Charaktere und ihre Besetzung, gehen ein paar der wichtigsten Momente in der Handlung durch und fragen uns erneut, was den “Besten Film aller Zeiten” ausmacht. Dabei schießen wir uns mal wieder auf die Frage ein, wie ein “gerechtes” Bestimmungsverfahren für diese Auszeichnung aussieht. In den hintersten Ecken meines Gedächtnisses fällt mir dazu die Gerechtigkeits-Theorie von John Rawls ein, die ich so auch gern auf diese Diskussion anwenden würde. Mit einem “Schleier des Nichtwissens” sollten wir uns völlig von Geschmacksurteilen freimachen und so den “Besten Film aller Zeiten bestimmen”. Unmöglich, klar. Aber trotzdem verlockend!

Nächste Woche schließen wir diese Diskussion mit Once Upon A Time in America (Amazon-Link*) endgültig ab.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 1:31:19 | Größe: 44,1 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by Harry Pehkonen]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • http://www.filmherz.wordpress.com/ stanleyhitchock

    Ich bin noch immer erschüttert, dass ihr “The Room”, das großartige Meistwerk von Tommy Wiseau nicht unter den besten Filmen aller Zeiten gepackt habt.

    Ja, ihr habt ihn schon besprochen, aber manche Werke, ja manche Werke sind so komplex, dass sie vielleicht die Ausnahme bilden sollten und eine 2. Sendung erfordern, um die ganze Genialität einfangen zu können.

    Außerdem zeigt der Film die Komplexität in all ihren Facetten.

    Ich schließe mit den Worten vom guten Tommy:

    “I’m not here to criticize anyone.” – Tommy Wiseau

    • SecondUnitTamino

      Ja ja, da hast du wohl Recht. Ich kenne mich inzwischen auch noch etwas mit der Entstehungsgeschichte des Werks aus, daher sollten wir vielleicht mal einen Extended Cut der alten Sendung nachschieben.

  • Gormenghast

    Später Vorschlag für den “besten Film”, auf jeden Fall ein Anwärter für die beste Komödie aller Zeiten:

    EINS, ZWEI, DREI von Billy Wilder.

    Auf der Habenseite:
    1) irrwitziges Tempo
    2) 1A Gags – vorgetragen mit brilliantem Timing
    3) feinste Schauspielkunst, z.B.:
    a) Bad Guy James Cagney zeigt seine komische Seite u.A. in superschnellen Monologen
    b) Horst Buchholz erklärt uns überzeugend den Kapitalismus und den Unterschied zwischen amerikanischer und russischer Raumfahrt
    c) Hanns Lothar als Schlemmeeeeeeer!!! Überirdische Performance, allein der Kerl lohnt die Sichtung.
    4) die kurioseste Autoverfolgungsjagd ever

    Auf der Gegenseite:
    (bitte selbst eintragen…mir fällt beim besten Willen nichts ein) :D

    • SecondUnitTamino

      Jo, der Film ist wirklich lustig, aber halt nur eine Komödie, nech :-)

      • Gormenghast

        Ist eure Suche nicht auch eine Komödie?
        Ich liege doch nicht nicht ganz falsch mit dieser Vermutung, nech :-)

  • http://www.wiederauffuehrung.de MMeXX

    Lustig, dass ihr bei ikonischen Bildern de Palmas Untouchables nennt, daraus aber nun gerade wohl DIE kopierte Szene überhaupt mit der Treppe erwähnt, die ja aus Eisensteins Panzerkreuzer Potemkin stammt. ;)

  • http://www.enoughtalk.de jacker

    Also ich weiß ja nicht.

    Ich dachte immer den Film schon zu kennen, hab den aber scheinbar mit irgend einem anderen, im alten Los Angeles angesiedelten verwechselt. Hab ihn nun mal geguckt, um die Sendung zu hören und irgendwie fand ich den ziemlich öde. Ne Million Figuren, über die ohne Punkt und Komma geredet wird (da ich mir keine Namen merken kann, wurde das im Verlaufe des Films für mich zu einem richtigen Problem, denn je mehr Figuren schon vorkamen, umso weniger konnte ich zuordnen über wen gerade geredet wurde und wer jetzt wieder was genau getan haben soll).

    2-3 echt spannende Szenen, zeitweise ne gelungene Noir-Ästhetik und nen tollen Soundtrack hat er ja, aber ausser der Zukleisterung mit guten Schauspielern fand ich darin eigentlich nichts erinnerungswürdig oder groß lobenswert – im Gegenteil, ich hatte am Ende überhaupt keine Ahnung mehr, wer sich jetzt wie verschworen hat. Scheinbar war ich, weil ich recht schnell recht stark gelangweilt war, nicht aufmerksam genug, oder ich bin einfach zu blöd mit Filmen, die so einen Wust an Figuren drin haben klar zu kommen (Ging mir nämlich schon mehrfach so). Dass Krimi-Feind Tamino da auf MP ne 7.5 raushaut, macht mich ja echt stutzig, aber ich höre mir jetzt mal an, was ihr dazu zu sagen habt!