Mini Unit #05 (Wir picken euren Filmvorschlag)

Wir haben euch und eure Vorschläge nicht vergessen! Wir suchten nach eurem Vorschlag für den “Besten Film aller Zeiten” und ihr habt geantwortet. In dieser Mini Unit picken wir unseren Favoriten aus euren Vorschlägen. 

Zuallererst bedanken wir uns natürlich bei euch und euren zahlreichen Vorschlägen! Ihr habt euch echt ins Zeug gelegt und uns vor eine nahezu unmögliche Wahl gestellt! Wir mussten uns aber für einen Film entscheiden und diese Entscheidung fiel uns nicht leicht. Und weil es eh keine vernünftige Antwort auf die Frage nach dem “Besten Film aller Zeiten” geben kann, ist in dieser Mini Unit unser Weg dorthin viel wichtiger. Dabei erfahrt ihr (hoffentlich), wie wir selbst diese Frage beantworten würden, wenn wir denn müssten.

Zur besseren Übersicht haben wir die einzelnen Vorschläge in mehrere Kategorien eingeteilt, passend zu den jeweiligen Argumenten. Folgende Gruppen und Vorschläge erschienen uns sinnvoll:

Perfekter Film:
die_krabbe: MILLERS CROSSING
DocBrown: Titanic
tyler.fincher: LA Confidential

Perfekt im Medium:
Rohrkrepierer: Rashomon
THG: Kill Bill (hat Begründung von Rohrkrepierer übernommen)

Bricht mit Medium:
Primitivling: Koyaanisqatsi

Relevanz:
stanleyhitchock: Sunset Boulevard

Klassiker:
Thomas (SchönerDenken): The Andromeda Strain

Weil guter Film:
Lars: Nausicaä aus dem Tal der Winde
Jasper Jensen: Terminator 2
tinkengil: Million Dollar Baby

Persönliches wichtig:
Donngal: PAPILLON
Andi: Four Rooms

Feel Good Movie:
Elfant: Sunday in New York

Ohne eigentliches Argument:
cule0809: Raging Bull (Sorry, Dirk!)

Scherz?
Gormenghast: Die Staatsaffäre
jacker: 00 SCHNEIDER – JAGD AUF NIHIL BAXTER

Scherz!
Privatsprache: Police Academy 7

Ehrenwert, aber nicht ganz treffend: 
David Noack: The Punisher (Bester-Second-Unit-Film)
Volker: Herr der Ringe (haben wir schon verpodcastet)

Auch auf die Gefahr hin, dass wir mit dieser Sendung unser halbes Publikum vergraueln: Danke nochmals für die rege Teilnahme und die tollen Vorschläge! Wir haben euch lieb! Alle und immer noch!

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 50:03 | Größe: 24,3 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by JD Hancock]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • die_krabbe

    Für mich war diese Episode der beste Psychothriller der Woche. Bis zu letzt war mein Film der Favorit und kurz vor Schluss wählt ihr den Film mit der blödesten Begründung aus, DEN IHR AUCH NOCH BEIDE KENNT!!!
    Was ist als Diskussionsgrundlage für einen Film bitte so interessant die negativen Aspekte eines Filmes zu zählen und zu hoffen, dass möglichst wenige kommen? Das verstehe ich tatsächlich nicht. Witzigkeit bei der Auswahl in alles Ehren, aber diese Herangehensweise ist ziemlich blöd.
    Ich bin herb enttäuscht und das nicht nur weil ihr euch gegen meinen Vorschlag ausgesprochen habt. (Aber ein bisschen schon)

    • SecondUnitTamino

      Wie üblich ist die Krabbe grenzenlos zufrieden mit allem was Second Unit tut. Läuft.

      • die_krabbe

        Natürlich. Wär doch langweilig sonst. Ist aber vor allem der Eigennutz. Über Millers Crossing wird viel weniger geredet als über L.A. Confidential.

  • Deekin

    “Du hast 20 Filme auf 12 Kategorien aufgeteilt!!!”

    Für mich das Zitat des Tages, bringt mit Sicherheit jeden zum Lachen.

    Aber dass ihr von FOUR ROOMS, MILLERS CROSSING und THE ANDROMEDA STRAIN (übrigens aus dem Jahr 1970) so gut wie gar nichts gehört habt, wo selbst ich als lächerlicher Besitzer von knapp 400 DVDs sie alle im Schrank habe… *kopfschüttel* :D

    • Deekin

      Und übrigens, als ich beim Überfliegen des Textes zunächst angenommen habe, dass Rohrkrepierer eine Kategorie und nicht ein User sei, und dahinter den Film RASHOMON sah, war ich zuerst doch ein wenig erschrocken.

      • SecondUnitTamino

        Ich hab den Film zwar nicht gesehen, aber nach meinen bisherigen Erfahrungen mit Kurosawa könnte vielleicht an der Kategorie “Rohrkrepierer” für den was dran…

  • RaveBoyz

    Ich muss Krabbe zustimmen, das war wirklich ein Psychodrama vom Feinsten! Richtig gut!

    Mit seinem Fazit kann ich allerdings nicht übereinstimmen. (Gefällt der Krabbe überhaupt irgendetwas auf dieser Erde?)

    Ich war zufrieden. Zwar wäre für mich Titanic oder Koyaanisqatsi die konsequentere Wahl gewesen, aber die Begründung für L.A. Confidential war schon sehr herausragend! Großes Lob an den Kommentator!

    • SecondUnitTamino

      Die Krabbe nörgelt immer rum, egal was wir machen. Mich hat die Begründung zum Film einfach auch überzeugt. Ist halt schade um MILLERS CROSSING, aber wir können jetzt eben im Zuge des Hörervorschlags nur einen Film gucken, da wird immer jemand traurig sein.

  • Misch81

    Ich bin mit eurer Wahl sehr zufrieden. LA Confidential sehe ich selbst nicht als einen der besten Filme aller Zeiten, aber dennoch als einen sehr guten Film.
    Es gibt halt diese Filme, gegen die kaum jemand wirklich etwas haben kann, da sie keinen Aspekt, der das ästhetische Empfinden eines Zusehers überreizen könnte, zu stark pointieren.
    Jetzt könnte man natürlich eine gewisse Mutlosigkeit unterstellen oder die Intention zwanghaft gefällig sein zu wollen.

    Das sehe ich allerdings nicht so.

    Filmen, die fast allen Menschen gefallen, ist oftmals gemein, dass sie ein ernsthaftes Sujet abhandeln, ohne dieses aber mit irgendeinem der möglichen Mittel an den Zuseher durchdrücken zu wollen oder ein bestimmtes Mittel zu stark in den Vordergrund zu stellen. Ein weiteres Beispiel für einen solchen Film ist für mich American Beauty.
    Oftmals sind solche Filme Dramen, die sich allerdings nicht verweigern, trotz des Genres auch sehr unterhaltend zu sein.

    Artsy-Fartsy, stilisierte Gewalt, nicht aufgelöster Zynismus, für Laien unverständliche filmische Mittel, brachialer Humor, Bilder entgegen bekannter Sehgewohnheiten – all das ist in solchen Filmen, wenn überhaupt, nur in sehr geringen Anteilen vorhanden. Das sind letztendlich alles Aspekte, die jeder für sich genommen, Filme für eine gewisse Zielgruppe sehr interessant machen, aber für einen Großteil der möglichen Zuseher eben unansehbar.

    Um wirklich sehr vielen Menschen gefallen zu können, muß man mit dem Mainstream gehen. Das ist aber für sich genommen noch lange nichts Schlechtes, wenn man in diesem Rahmen einen wertig produzierten, dramaturgisch ansprechenden und inhaltlich smarten Film vorlegt.
    Man kann sich dann auch fragen, was eigentlich einen “besten Film aller Zeiten” auszeichnet. Ist er ein solcher, wenn ~10% der Zuseher ihn so sehen und die Meinung der anderen 90% sich von “Jop, sehr guter Film” bis “Boah, wat für ein Kack!” verteilt, oder aber ist er ein solcher, wenn kaum jemand ihn als besten Film aller Zeiten sieht, aber über 90% der Zuseher sagen “Ja, ein sehr guter Film.”?
    Ich tendiere eher zur zweiten Variante.

    Einer meiner persönlichen “besten Filme aller Zeiten” ist bspw. Valhalla Rising, von dem sogar einige Winding Refn Fans sagen, dass er nicht unbedingt der Burner ist. Das liegt daran, dass er extrem im Bereich des “Special Interest” liegt.
    Für mich muß jeder Film auch mindestens eine Aussage über das Menschsein treffen, und auf welche Weise man das am liebsten hat, hängt vom persönlichen Geschmack ab. Bei Valhalla Rising kommt für mich sehr viel zusammen, was ich in diesem Kontext mag.
    Ich kann aber auch verstehen, dass sehr viele Menschen damit gar nichts anfangen können. Manche stört die stilisierte Gewalt, andere finden diese Actionsequenzen wieder super, fragen sich aber, was dieses ganz Artsy-Zeugs soll, etc…
    Auf der anderen Seite stehen eben Filme, wie der oben erwähnte American Beauty, die sehr zugänglich sind und dadurch breit zu gefallen wissen.
    Beide Filme gehören zu meinen persönlichen Lieblingen, wobei ich bei Valhalla Rising in einer kleinen Core-Group stehe, während bei American Beauty meine Meinung von nahezu der gesamten westlichen Kultursphäre geteilt wird. Jetzt hat Valhalla Rising zwar auch keine unterirdische IMDB-Wertung, was aber schlichtweg daran liegt, dass ihn sich viele gar nicht erst ansehen.

    Ok, ich freue mich auf jeden Fall schon auf eure Folge zu LAC und gehe davon aus, dass ihr eure begonnene Diskussion in Hinblick auf die Merkmale für einen “besten Film aller Zeiten” dort fortsetzen werdet. Vielleicht konnte ich euch ja auch noch eine kleine Inspiration in diesem Bezug liefern.

    Ansonsten: Macht weiter so!

    Unter den deutschsprachigen Filmpodcasts teilt ihr euch für mich mit einem weiteren den ersten Platz! Ich finde wirklich super, was ihr macht und finde auch schön, dass ihr nun schon über einen so langen Zeitraum regelmäßig eine so hervorragende Qualität abliefert. :)

    Gruß
    Mike

    • SecondUnitTamino

      Danke für die netten Worte und den ausführlichen Kommentar. Aus reiner Neugier würde mich interessieren, was denn dein anderer Lieblingspodcast ist. Ich höre ehrlich gesagt kaum einen regelmäßig und dafür eher kreuz und quer, wenn mich mal hier, mal da ein Thema interessiert. Liegt aber auch schlichtweg daran, dass mich die meisten Neuerscheinungen eher weniger interessieren (und fast alle Podcasts hauptsächlich solche behandeln) und wenn doch, dann besprechen wir den Film meist selbst ;-)

      Das Thema das du ansprichtst fehlt in der Tat noch in unseren Themenwochen. Ich glaube allerdings, dass ich persönlich es tendenziell eher anders sehen würde als du, aber beide Sichtweisen machen natürlich Sinn und sind daher auch ein weiterer Stichpunkt auf der Liste “warum es umöglich ist, DEN besten Film aller Zeiten zu finden”. Ich werde das Thema in der nächsten Episode auf jeden Fall ansprechen.

  • http://www.enoughtalk.de jacker

    Dass ich hier mit 00 Schneider in die Kategorie “Scherz?” gesteckt wurde ist ja… Das ist doch… Ich muss ja mal… SKANDALÖS!
    Davon abgesehen war diese Mini-Unit ulkig. Sehr! Bin gespannt auf L.A. CONFIDENTIAL. Ich hab den ewig nicht gesehen und ziehe mir den vor der Sendung dann nochmal rein! Und danke, dass es nicht TITANIC wurde, so kann ich meinen ewigen Boykott weiter beibehalten!

    • SecondUnitTamino

      Ich hab NATÜRLICH bei meinem Veto hauptsächlich an dich gedacht ;-)

      • http://www.enoughtalk.de jacker

        Sehr selbstlos, ich danke dir dafür :)

  • LaLiLuLeLo

    Ich könnte nicht mal sagen was mein Liebling film ist…^^
    Der Film der mich in den letzten Jahren am meisten beeindruckt hat war der Japanische Thriller The Chaser, ein Film der so Intensiv und bitter war das ich ihn nie wieder sehen möchte…
    Ich glaube allgemein ist das Koreanisch/Japanische Thriller Kino meine Art von Film, andererseits liebe ich auch die bekloppte scheiße von Takashi Miike. <3

    • http://www.enoughtalk.de jacker

      THE CHASER ist der Wahnsinn. Allerdings kommt der aus Korea..

      • LaLiLuLeLo

        Ich Depp…natürlich ist er das, hab ihn sogar im O-Ton geschaut, keine Ahnung warum ich Japanischer Thriller geschrieben habe. ^^

        Danke für den Hinweis. =O

        Ps: Ich bins RisingxSun, hab mein Acc verschlampt. =D