Second Unit #89 (Before Midnight)

Ganz knapp, aber immer noch in diesem Jahr geschafft: Wir beenden die Before-Trilogie in dieser Woche. Before Midnight (Amazon-Link*) zeigt uns, was im Jahr 2013 aus Jesse und Céline geworden ist. 

Da wir endlich mal wieder zeitnah aufzeichnen, können wir uns wieder bei euch für die vielen Flattr-Spenden bedanken. Tausendundeinen Dank! Ebenso für die DVD-Einsendung, die heute im Briefkasten eintrudelte. Damit landet Adams Äpfel aus unserem Film-Stapel und wird auch geguckt. Ganz sicher und versprochen.

Passend zu den vorherigen Before-Episoden trinken wir nun endlich einen Weißwein. Einen Griechen, um genau zu sein.

[YouTube Direktlink]

Auch in diesem Teil ist das Trio aus Richard Linklater, Julie Delpy und Ethan Hawke wieder erfolgreich dabei.

Wir spoilern in der Diskussion, also seid gewarnt. Die Diskussion dreht sich auch in der dritten Runde um die beiden Hauptfiguren, wie sie sich verändert haben und an welchem Punkt sie in ihrer Beziehung stehen. Das große Finale sowie das Ende thematisieren wir ebenfalls. Zum Schluss ordnen wie die gesamte Trilogie ein und fragen uns, ob es einen (sinnvollen) vierten Teil geben könnte.

Nächste Woche sind wir mal wieder im Kino und schauen uns den The Hobbit: The Desolation of Smaug (Amazon-Link*). Falls ihr euch noch auf die Sichtung vorbereiten wollt, empfehlen wir unser Lord-Of-The-Rings-Special aus dem letzten Jahr.

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

[Download | Länge: 1:13:22 | Größe: 33,9 MB| @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by peuplier]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • die_krabbe

    Ein sehr schöner podcast mal wieder. Ihr fragtet nach persönlichen Geschichten dazu. Ich hätte da was von mir. Über Reaktionen würde ich mich freuen. http://hirnrekorder.de/2013/12/before-midnight/

    • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

      Toller Text. Das entscheidende an diesem Film beschreibst du sehr prägnant: Die ehrliche Art und Weise ein reales Paar zu zeigen. Ein normaler Tag eines normalen Paares – zwei Menschen leben zusammen, mit allen ups und downs. Hat mich wirklich sehr beeindruckt!

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Deinen Artikel hatte ich bei meinem Appell auch im Hinterkopf, weil der schon in meiner Instapaper-Liste schlummert. Schöner Text, der glaube ich auch meine Überraschung zu diesem Film deutlich macht. Ich streite überhaupt nicht gern (was nicht unbedingt immer gesund ist) und war deshalb so überrascht über die zweite Hälfte. Nicht nur, dass wir die beiden überhaupt mal streiten sehen, sondern dann gleich mit der – wie du so schön anmerkst – erfahren Streitkultur. Hat mich insgesamt einfach sehr überrascht. Aber ich habe auch noch keine so lange Beziehung geführt und kann deshalb keine eigenen Erfahrungen in den Film bringen. Trotzdem spannend, wie persönlich der Film und die gesamte Reihe sind.

  • Pingback: Second Unit #89 – Before Midnight (12/2013) « jacker’s 2Cents..

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    Gut, Plusgut, Doppelplusgut!

    Hätte mich auch stark gewundert, wenn dieser nun plötzlich nicht euers gewesen wär.

    In jeder Episode der Reihe habe ich etwas von mir selbst wiedergefunden, speziell dieses Zurückblicken im zweiten Teil kommt mir sehr bekannt vor. Was habe ich damals gemacht? War XY richtig? Wär ein anderer Weg vielleicht richtiger gewesen? Zufrieden zu sein, aber eben AUCH schon zu vermuten, dass man manches anders gemacht hätte, wenn man nochmal die Uhr zurückdrehen könnte. Trifft nen Nerv. Dennoch ist BEFOR MIDNIGHT für mich der stärkste Teil der Reihe, weil er so schonungslos ehrlich das Leben zeigt. Ich bin ebenfalls schon seit knapp 10 Jahren in einer Beziehung und man erkennt so unglaublich viel von sich, von ihr und von den Mechanismen die man im gemeinsamen Leben entwickelt hat in diesem Film wieder. Absolut überragend.

    Die ganze Reihe ist einfach toll, weil sie am Beispiel der Liebe dieser zwei Menschen sehr viel über das Leben im Ganzen erzählt! Die Naivität und Romantik im ersten Teil, die Erdung, erste Frustration, etc im zweiten Teil und dann die Routine, die Mechanismen, der Übergang zum Funktionieren im dritten. Das trifft alles auf die Liebe zu, das trifft aber auch auf Ziele im Leben, verpasste Chancen, alle Arten von zu treffenden Entscheidungen, usw zu (ich denke mal, jetzt “lese” ich nichts in den Film hinein, was nciht da ist :D)..

    Wirklich schöne Episode! So bleiben uns die GB-Kriege erspart (so einig wie Tamino und ich uns
    auf MP zum ersten HOBBIT waren wohl auch nächste Woche ^^)!

    FYI: http://weltamdraht.blogsport.de/2013/12/13/second-unit-89-before-midnight-122013

  • cule0809

    Ich weis nicht ob es einen besten Teil der Trilogie für mich gibt. Ich weis nur, dass mich Before Midnight am meisten emotional traf. Wenn die beiden in den anderen Filmen immer sah, da hatte man immer ein gutes Gefühl. Nun sieht man beide sich streiten. Es fühlt sich nicht gut an, ich fand es unbequem und traurig. Christian hat schon recht, man hofft irgendwie sogar auf ein gutes Ende weil man mit beiden sympathisiert. Welch Ironie. Genau das nervt uns doch alle an diesen Hollywoodfilmen wo es um das Thema liebe geht und hier will man eben genau das. Mir ging dann wieder das Herz auf, als sie beide am Ende scheinbar sich wieder verstehen. Von mir aus kann das Ende gern so bleiben.

    Ist definitiv der düsterste Teil der Reihe und fällt allgemein ein wenig raus, was aber absolut positiv und rund wirkt. Allein die Szene am Essenstisch ist ja eher untypisch für die Reihe bisher. Aber so kommt frischer Wind rein und, nicht wie vorher von mir befürchtet, es wird nicht langweilig die beiden zum dritten mal nur quatschen zu sehen hehe. Wäre, wie ebenfalls von euch beiden angesprochen, auch etwas unglaubwürdig gewesen.

    Mich traf der Film und besonders der Streit mit voller Wucht und war da auch etwas niedergeschlagen. Hat schon lange kein Film mehr geschafft und zeigt einfach aber auch, wie gut die Charaktere in den vorherigen Teilen geschrieben sind. Alle drei Teile würde ich zu meinen Lieblingsfilmen zählen.

  • Rababatz
    • SecondUnitTamino

      Durchaus interessant, aber wir werden den Film wie üblich ohne HFR und 3D in unserem kleinen Stammkino im O-Ton gucken. Daher werden wir auch wenig zu der Thematik beisteuern können.

  • LocalStan

    Zwei Tipps für euch heute:

    der erste Teaser zu Nolan’s Interstellar ist da: http://www.youtube.com/watch?v=nyc6RJEEe0U

    Die Filmography 2013 ist draußen: http://www.youtube.com/watch?v=Y0cstJdV16Q&feature=c4-overview-vl&list=PLmX4lISgRsiDkThzih1n3pOycxsisfz2h

    • SecondUnitTamino

      Also der Teaser ist ja mal echt merkwürdig. Ich habe nicht den blassesten Schimmer worum es in diesem Film gehen soll. Na gut, außer halt irgendwas mit Raumfahrt :-)

      • harri

        Ist doch gut! Wir beschweren uns doch immer darüber wenn Trailer zu viel zeigen.
        Dieser versucht einfach nur einen Grundgedanken zu vermitteln der hinter dem Film steckt … sehr sehr spannend und gut gemacht.

        • SecondUnitTamino

          Das war jetzt von mir auch nicht wirklich als Kritik gemeint. Ich fand’s nur, na ja, äußerst minimalistisch ;-)

      • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

        Naja, “irgendwas mit Raumfahrt”, der Text aus dem off, in dem davon gesprochen wird dass die größten Aufgaben noch vor uns liegen und dazu der Titel INTERSTELLAR – das gibt doch schon ne Ahnung, aber eben zum Glück auch nur das :)

    • Kosmonaut

      Habe mir den Teaser seit gestern ungefähr 10x angesehen. Er ist fantastisch.

      “We’ve always defined ourselves by the ability to overcome the impossible. And we count these moments, these moments when we dared to aim higher, to break barriers, to reach for the stars, to make the unknown known. We count these moments as our proudest achievements. But we lost all that. And perhaps we’ve just forgotten that we are still pioneers and we’ve barely begun. And that are greatest accomplishments cannot be behind us, as our destiny lies above us.”

      Gänsehaut.

      Allerdings versuche ich meine Erwartungen an den Film bis nächstes Jahr bis auf 0 herunterzuschrauben. Man darf in Hollywood heutzutage doch einfach keine Erwartungen mehr auf gute Filme haben. Das haben uns die letzten Jahre gelehrt.
      Inception war 2010 der letzte Film der alles gehalten hat. (Wobei, nach Meinung der ganzen Nolan-Hasser ist Inception ja auch das übelste Schundwerk auf Erden)

      • SecondUnitTamino

        Ich glaube das ist eine gute Einstellung: einfach nichts mehr erwarten. Bei MoS wurde ja auch im Teaser schon auf richtig deep gemacht und am Ende kam nix mehr dabei raus. Hoffentlich wirds hier anders. Hoffen kann man ja noch solange man nichts erwartet ;-)

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Danke für die Links! Der Teaser ist erfreulich minimal ausgefallen. Im Grunde reicht mir schon “Nolan” und “Science-Fiction” ;-)

  • Heisenberg

    Ich hab mir diese Episode zum Anlass genommen mir endlich mal die Filme anzusehen. Dieses Wochenende, jeden Abend ein Film aus der Trilogie. Und ich muss mich wirklich mal wieder bei euch bedanken, denn ohne eure Besprechungen wäre ich wahrscheinlich nie darauf gekommen mir die FIlme anzusehen. Sie waren einfach so wunderbar. Die Folgen zu Teil 1 und Teil 2 hatte ich ja schon bei Erscheinung gehört ohne die Filme zu kennen, das hat zum Glück nicht geschadet. Jetzt bin ich gerade mit Teil 3 fertig und werde mir zum Abschluss diese Sendung anhören. Danke!

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Das freut mich doch! Die Filme sind auch meine große Überraschung in diesem Jahr und werden mit Sicherheit noch einmal im Holiday Special erwähnt ;-)

  • Kim Hamburg

    Road to Sundance: ‘Before Midnight’ brings sequels to Sundance — VIDEO

    http://insidemovies.ew.com/2014/01/13/before-midnight-sundance-video/