Klassiker-Faible #05 – Rosa Luxemburg [1986]

Es wird historisch und politisch zugleich. Passend zum 100. Todestag beschäftigen sich Anne und ihre Gästin Becci von den “Kulturpessimist*innen” mit dem Leben von Rosa Luxemburg.

Becci ist fleißig im Podcast-Bereich unterwegs. Sie ist nicht nur zusammen mit Christopher und Eric bei “Die Kulturpessimist*innen” und “Klassiker der Filmgeschichte” unterwegs, sondern ist u.a. auch bei “Akte Aurora”, “Reichlich Randale” und ganz neu beim “Filmlöwin”-Podcast aktiv. Sie ist auch eine Sister der Cinematic Smash Bros., wo sie sogar mal mit Rosa Luxemburg ins Rennen gegangen ist (siehe Folge 2017×19).

 


[Direkter YouTube-Link]

Eigentlich sollte Rainer Werner Fassbinder dieses Biopic in Angriff nehmen, jedoch starb er vor Beginn der Produktion. Stattdessen übernahm Margarethe von Trotta die Regie und besetzte Barbara Sukowa für die Titelrolle Rosa Luxemburg. An ihrer Seite sind u.a. auch Daniel Olbrychski als Leo Jogiches, Otto Sander als Karl Liebknecht, Adelheid Arndt als Luise Kautsky und Jürgen Holtz als Karl Kautsky vertreten.

 

Wir sprechen darüber, welche Kriterien für uns bei einem Biopic generell wichtig sind und was uns bei Biopics über Frauen im Allgemeinen auffällt. Im Hinblick auf die Figur Rosa Luxemburg gehen wir auf die inhaltlichen und gestalterischen Besonderheiten ein, die uns bei dieser Verfilmung aufgefallen sind, warum der Film für den einen oder anderen schwierig sein kann und inwieweit der Film Rosa Luxemburg selbst überhaupt gerecht wird.

Wer uns übrigens bei podcasterinnen.org sucht, findet uns hier (Anne) und hier (Becci).

In der Februar-Folge gibt es ein Oscar-Special, das sogar kurz vor der Verleihung 2019 erscheinen wird. Gemeinsam mit meinem Gast Stephan widmen wir uns dem damaligen Oscar-Anwärter Der Elefantenmensch von David Lynch.

Da mein Podcast fortan bei der Second Unit zu Hause ist, könnt ihr uns beiden was gutes tun, indem ihr die Second Unit mithilfe von Patreon oder Steady tatkräftig unterstützt! Alle Infos dazu findet ihr hier.

Alternativ könnt ihr auch Zeit-Credits bei Auphonic spenden. Durch dieses Programm bekommen die Folgen den nötigen sauberen Klang-Feinschliff. Den Link dazu gibt es hier.

 

[Download]

[Abonnieren: YouTube]

[Folgen: Twitter | Letterboxd]

Ähnliche Beiträge