Second Unit #158 – Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung

Invasion! Of boring. Ihr habt richtig gelesen. Wir widmen uns dem wohl unnötigsten Prequel aller Zeiten. Star Wars – Episode I: The Phantom Menace (Amazon-Link*) ist eine schmerzhafte Erfahrung. Zum Glück gibt es nicht mehr davon! Wait, what? 

Wir verköstigen die Diskussion mit einem weiteren Kinder-Getränk. Unser “Saft” ist ähnlich substanziell wie Georges Drehbuch. Oh snap!

Als Grundlage und Ergänzung unserer Diskussion sei mal wieder auf die großartigen Reviews zu den Star Wars-Prequels von RedLetterMedia verwiesen. Die Reviews selbst haben wir auch in unserer Jubiläums-Ausgabe zu unserem ersten Geburtstag besprochen!

[YouTube Direktlink]

Es fällt mir schwer, nicht aggressiv beim Schreiben dieser Zeilen zu werden. Deshalb sage ich, ganz wertneutral, dass dieser “Film” von George Lucas als Drehbuchautor, Regisseur und Mastermind verbockt wurde! Hauptrollen scheint es keine zu geben, stattdessen stolpern sehr fähige Schauspieler und Schauspielerinnen durch die leblosen Welten. Das sind Liam Neeson als Qui-Gon Jinn, Ewan McGregor als Obi-Wan Kenobi, Natalie Portman als Queen Amidala / Padmé und Jake Lloyd als Anakin Skywalker. Weiteres Mitleid geht an Ian McDiarmid als Senator Palpatine, Pernilla August als Shmi Skywalker, Oliver Ford Davies als Sio Bibble, Hugh Quarshie als Captain Panaka, Ahmed Best als Jar Jar Binks, Anthony Daniels als C-3PO, Kenny Baker als R2-D2, Frank Oz als Yoda und Terence Stamp als Chancellor Valorum.

Wir versuchen zunächst ein paar lobenswerte Aspekte an diesem Streifen zu suchen und werden tatsächlich fündig. Verständlicherweise überwiegt aber die Kritik. Zum Schluss richten wir diese aber vor allem an den dümmlichen Plot, der mit dem weiteren Verlauf der Trilogie noch dümmer wird.

 

[Teaser-Bild: “Star Wars Jar Jar Binks Lollipop Suck on Tongue Fail Toy Reviewed by Mike Mozart” by Mike Mozart licensed under CC BY 2.0]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge