Second Unit #51 (The Notebook)

Auch nach 50 Sendungen gönnen wir uns noch Premieren. Deshalb widmen wir uns der Romanze The Notebook (Amazon-Link*) und erweitern mal wieder unser Filmverständnis durch ein für uns ungewohntes Genre. 

[YouTube Direktlink]

Doch – wie immer – ein paar kleine Ankündigungen. Zum einen steht unser nächster Hörervorschlag fest: No Country For Old Men. Tamino kennt ihn, ich noch nicht. Das könnte eine spannende Sendung werden. Zum anderen sagen wir wieder einmal Danke für eure flattr-Spenden. Weiter so!

Letzte Woche gab es ja Fight Club in der Sendung. Dazu verweisen wir kurz auf die Kommentare, wo wir gerne weiter über Deutungsweisen des Filmes diskutieren wollen. Außerdem erwähnen wir kurz das schöne Drehbuch-Blog Scriptshadow, wo sich zehn Lektionen zu Fight Club finden.

Wir trinken diese Woche ein leckeres Kirsch-Bier.

In den Hauptrollen in The Notebook spielen Ryan Gosling als Young Noah, Rachel McAdams als Young Allie, James Garner als Old Noah, Gena Rowlands als Old Allie und James Marsden als Lon Hammond. Der Film basiert auf einer Geschichte von Nicolas Sparks, Regie führte Nick Cassavetes.

Romanzen sind normalerweise nicht unser Genre. Deshalb sprechen wir zu Beginn mal wieder über Erwartungshaltungen bzw. Voreingenommenheit beim Filmgenuss. Wir können im Laufe der Diskussion aber eine Menge aus dem Film ziehen, positiv wie negativ. Deshalb fragen wir uns auch am Ende, ob es überhaupt möglich ist, eine Liebes- und somit Lebensgeschichte in zwei Stunden erzählen zu können. Ich erwähne dazu den Anfang aus dem Pixar-Film Up, der für mich genau das in weniger als zehn Minuten schafft!

Nächste Woche gibt es wie bereits erwähnt No Country For Old Men (Amazon-Link*).

[audio:http://secondunit-podcast.de/Podcast/51_Second_Unit_The_Notebook.mp3]

[Download | Länge: 01:12:37 | Größe: 33,4 MB| @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: cc by elias filis]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge