Second Unit #235 – Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe (Gast: Sandra Scholz)

Warum? Warum tun wir uns das an? Nun, zum einen, um mal wieder mit der wunderbaren Sandra Scholz zu podcasten. Zum anderen aber, weil wir wirklich wissen wollen, was da bei Fifty Shades of Grey: Gefährliche Liebe (Amazon-Link*) eigentlich abgeht. Haltet euch fest!

Fangen wir mal mit dem angenehmen Teil an: Sandra bloggt leidenschaftlich, auch über Filme. Klickt und lest euch da gerne mal durch: fabelhafteweltderaurea.blogspot.de

Und nun zum eher schwachsinnigen Teil…

[YouTube Direktlink]

Auch dieser Film basiert auf den Büchern von E.L. James. Irgendwie hat sie es geschafft, ihren Ehemann James Foley als Regisseur einzuspannen. Und Niall Leonard das Drehbuch schreiben zu lassen. Man vermutet Geld als einen großen Teil der jeweiligen Motivation. Ebenso bei der Besetzung. In den Hauptrollen langweilen sich auch hier Dakota Johnson als Anastasia Steele und Jamie Dornan als Christian Grey durch die Szenerien. Eric Johnson spielt als Jack Hyde einen herrlichen Bösewichten, Kim Basinger als Elena Lincoln irgendwie auch aber weniger unterhaltsam.

Puh. Gar nicht so leicht, über diesen Film zu sprechen. Wir versuchen es trotzdem. Es geht um die Besetzung, die Inszenierung und eigentlich die ganze Zeit um den Versuch, die Geschichte des Filmes wiederzugeben. Und natürlich auch um Motive. Stalking wird in diesem Film als “Liebe” missverstanden und SM als psychologische Krankheit diagnostiziert. Großes Kino geht anders.

Nächste Woche zum Beispiel. Dann geht es nämlich mit Tamino und Children of Men (Amazon-Link*) weiter.

[audio:http://secondunit-podcast.de/Podcast/235_Second_Unit_Fifty_Shades_Darker.mp3]

[Download | Länge: 02:05:22 | Größe: 60,4 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes | Unterstützt uns bei Patreon!]

[Teaser-Bild: cc by 2.0 Phelan Riessen]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge