State of the Unit #02 (Wir brauchen eure Hilfe!)

Schon wieder sind drei Monate rum! Beste Gelegenheit also, um bei einem Kaffee über diesen Podcast, seine Zukunft und eure Fragen zu sinnieren! Fest steht: Die Pläne sind zahlreich und groß. Deshalb brauchen wir eure Hilfe mehr denn je! 

Im ersten Block geht es vor allem um meine ganz persönlichen Highlights hier im Podcast-Feed. Die Sendungen zu Godzilla, den Hunger Games und zuletzt Transformers sind da besonders wichtig. Dank diesen Diskussionen weiß ich immer mehr, was der Podcast für mich eigentlich ist und sein soll: Eine Plattform für tiefgründige Filmgespräche!

Ich erwähne außerdem ein paar Texte, die ich in den vergangenen Monaten über das Thema Film geschrieben habe. Da ist zum einen ein kleiner Text in der aktuellen Ausgabe der Kinemalismus von mir zu finden. Zum anderen habe ich zwei weitere Kolumnen für die mittendrin verfasst. In der ersten Ausgabe geht es um die Frage was es eigentlich bedeutet, einen Film zu verstehen. Ihn zu hinterfragen, zu begreifen, zu durchdringen. Den Text findet ihr auch online und zwar hier. In der zweiten Kolumne beschäftige ich mit dem Phänomen der filmischen Crossover, als dem Ineinandergreifen von eigentlich verschiedenen Filmwelten. Den Text dazu gibt es ebenfalls online.

Im zweiten größeren Blog stottere ich mich durch ein paar sehr wichtige Gedanken zu diesem Podcast, die ich so noch gar nicht häufig ausgesprochen habe: Ich will mehr aus diesem Projekt hier machen! Auch und vor allem finanziell! Je mehr ich mich finanziell auf die Second Unit stützen kann, desto beständiger kann das Projekt sein und bleiben. Mein erstes Ziel: Ich will mit eurer Hilfe die Einnahmen dieses Projektes auf 100 Euro im Monat bringen. Der Betrag sorgt dafür, dass sich mein Kühlschrank quasi durch eure Hilfe von allein füllt. Natürlich ändert sich dadurch an der Sendung nichts, hier wird es weiterhin jede Woche neuen Stoff kostenlos für euch geben. Darüber hinaus will ich aber ein besseres Angebot für die Patreon-Kampagne schaffen, neue Formate ausprobieren und weitere Download-Pakete auf Bandcamp anbieten.

Natürlich bin ich auf euer Feedback gespannt! Und brauche eure Hilfe dazu. Nicht nur in finanzieller Hinsicht, sondern ganz besonders in der Verbreitung dieses Podcasts. Euch gefällt, was hier passiert? Dann teilt uns! Auf Twitter, Facebook oder mit einem Review in dem Podcatcher eurer Wahl. Oder ihr empfehlt uns im Freundeskreis weiter. Ganz egal wie, jede Hilfe zählt!

Ein paar Worte zur Zukunft dieser Sendung gibt es ebenfalls. Mit der Short Film Unit startet die nächsten Tage ein neues Format, in dem ich mit jungen Filmemachern über ihre Kurzfilme spreche. Mir macht die Sendung jetzt schon extrem viel Spaß und ich hoffe, dass ihr so ein paar Perlen und interessante Filmemacher entdeckt. Und dann steht ja auch bald eine große, runde Zahl an! In wenigen Ausgaben sind wir bei der massiven Zahl 200 angelangt! Zweihundert reguläre Ausgaben der Second Unit sind doch ein guter Anlass, um mal richtig auf die Kacke zu hauen, oder?

Deshalb soll es im Herbst ein großes Live-Event hier in Berlin geben! Die 200. Ausgabe soll live mit euch entstehen! Im Kino natürlich. Die Planung bisher: Wir schnappen uns einen schönen Film, schauen den alle gemeinsam auf der großen Leinwand und danach diskutieren Tamino und ich vor und mit euch über den Film! Ich hoffe, ihr habt da genau so viel Bock drauf wie wir und ihr kommt zahlreich. Die Details werden wir in den nächsten Wochen noch ausarbeiten, aber Fakt ist: Wir feiern die 200. Ausgabe mit euch! Das wird großartig!

Zum Abschluss der ohnehin viel zu langen Ausgabe beantworte ich eure auf Twitter gestellten Fragen.

[audio:http://secondunit-podcast.de/Podcast/02_Second_Unit_State_Of_The_Unit.mp3]

[Download | Länge: 01:18:22 | Größe: 37,9 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes | Unterstützt uns bei Patreon!]

[Teaser-Bild: cc by 2.0 jen]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge