Second Unit #79 (Eternal Sunshine of the Spotless Mind)

Der Urlaub ist vorbei, die Vorproduktion damit auch! Wir sind wieder live auf Band! Und feiern mit Eternal Sunshine of the Spotless Mind (Amazon-Link*), einem meiner absoluten Lieblingsfilme, meinen Geburtstag.

Nach gefühlten drölf Wochen Pause sind wir endlich wieder im gewohnten Rhythmus. Ihr habt von der Urlaubspause (hoffentlich) nichts mitbekommen. Deshalb haben wir ein paar Ankündigungen zu Beginn der Sendung aus den letzten Wochen nachzuholen. So here we go!

Natürlich mal wieder tausend Dank für die vielen flattr-Spenden von euch. Danke, Danke, Danke! Vielen Dank auch für die Aufnahme in die PodUnion. Schaut doch mal rüber auf podunion.de und wühlt euch durch die vielen Podcasts in deren Verzeichnis. Vielen Dank auch an Alex von Real Virtuality, der uns neulich beim großen Blog Group Hug eingeladen hat, ein paar Zeilen zum Blockbuster-Sommer zu verfassen. Keine große Überraschung, welcher Film für mich der wichtigste in diesem Jahr war.

Dann gibt es noch eine Vorankündigung zu machen. Ich werde nämlich Ende Oktober auf dem DOK Leipzig sein, ein Filmfestival rund um Dokumentarfilme. Solltet ihr zufällig auch dann in der Gegend sein, könnten wir ein kleines Hörertreffen veranstalten. Dazu aber in den nächsten Wochen mehr.

Aus mehreren Gründen trinken wir heute das Geburtstagsgeschenk von Tamino aus dem letzten Jahr. Es gibt die letzten Gläser Elijah Craig aus meinem Schnaps-Regal.

Eternal Sunshine ist ohne Frage einer meiner Lieblingsfilme. Deshalb spoilern wir in der Sendung ohne Rücksicht auf Verluste. Wer diese kleine Perle und absolutes Meisterwerk noch nicht kennen sollte, überspringt diese Episode deshalb lieber und kommt nach der Filmsichtung zurück. Je weniger man nämlich über den Film weiß, desto besser das Erlebnis. Nur so viel: Es geht um Träume, weshalb ich den Film auch in einer Episode von Second Cut erwähnt habe.

[YouTube Direktlink]

Durch die Besetzung und Verantwortlichen hat sich der Film ein weiteren Platz in meinem Herzen verdient. Michel Gondry führt Regie und schrieb am Drehbuch mit. Besonders seine Inszenierung der Träume gefällt mir. Charlie Kaufman hat sich die Geschichte ausgedacht und ebenfalls am Drehbuch geschrieben. Beide haben für das Skript einen Oscar bekommen. Doch auch die Besetzung gefällt mir sehr gut. Jim Carrey spielt als Joel Barish eine seiner wenigen ernsten Rollen, und das sogar sehr gut. Kate Winslet spielt ebenfalls wundervoll als Clementine Kruczynski. Elijah Wood als Patrick und Mark Ruffalo als Stan spielen die etwas inkompetenten Computer-Spezialisten. Kirsten Dunst spielt Mary; Tom Wilkinson ist Dr. Mierzwiak und David Cross hat zwei, drei kurze Momente als Rob.

Wir besprechen die wunderbare Inszenierung der Thematik, meine Kriterien für einen Lieblingsfilm und warum mir und uns diese Form von Romanze viel besser gefällt als beispielsweise Filme wie The Notebook.

Nächste Woche feiern wir Taminos Geburtsag mit einem seiner persönlichen Film-Favoriten. Deshalb gibt es Blade Runner im Director’s Cut (Amazon-Link*).

[audio:http://secondunit-podcast.de/Podcast/79_Second_Unit_Eternal_Sunshine_Of_The_Spotless_Mind.mp3]

[Download | Länge: 1:32:39 | Größe: 42,7 MB| @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: cc by Picantico]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

Ähnliche Beiträge