Second Unit Super-Sonderausgabe für Flattr-Spenden (Werner: Beinhart)

Diese Episode ist ein großes (und langes) Dankeschön für alle Flattr-Spenden! Deshalb ist diese Episode zu Werner: Beinhart (Amazon-Link*) auch exklusiv über Flattr zu laden. Also guckt in die Postfächer eurer Flattr-Profile.

Deshalb gibt es zu Beginn auch keine langwierige Flattr-Danksagung, sondern eine kurze, die für die gesamte Sendung gilt. Ein riesiges Dankeschön für eure Spenden, euren Zuspruch und generell euer Interesse. So macht das Podcasten gleich viel mehr Spaß!

Natürlich trinken wir zu dieser norddeutschen Perle auch das passende Bier aus Flensburg.

[YouTube Direktlink]

Bernd Eichinger hat diesen “Kultfilm” produziert. Klaus Büchner singt nicht nur als Frontmann von Torfrock die Titelmelodie, sondern spricht auch Werner. Rötger Feldmann spielt sich als Brösel selbst. Andi Feldmann spricht als Meister Röhrich bzw. Andi. Ludger Pistor spielt den Pastor und Otto Sander erzählt aus dem Off.

Für uns beide ist der Film eine einzige Kindheitserinnerung. Deshalb passt ausnahmsweise mal der elendige “Kultfilm”-Begriff. Trotzdem können wir den Film nicht uneingeschränkt abfeiern. Die Realfilm-Sequenzen sind einfach zu großer Unsinn. Dafür begeistern uns natürlich die Zeichentrick-Episoden. Wir klären auch ein für allemal, welche Episode die beste ist! Zum Schluss streiten wir uns ausgiebig über Humor und driften zu anderen Filmen ab. Zwischendurch zitieren wir natürlich fleißig aus diesem Meisterwerk der deutschen Sprach-Kultur.

[Länge: 1:28:35 | Größe: 40,6 MB | @2nd_Unit | Facebook.com/SecondUnit | iTunes]

[Teaser-Bild: by Dirk Gently]

*Amazon-Partner-Links: Über diese Links gekaufte Artikel werfen einen kleinen Obolus für uns ab. Für euch ändert sich nichts, schon gar nicht der Kaufpreis. Wir bedanken uns im Namen unserer Kaffee-Kasse.

  • http://weltamdraht.blogsport.de/ jacker

    Vielen, vielen Dank!

    Eine Sonderausgabe für die Spender, noch dazu eine so unterhaltsame, das ist Nobel-Podcasting-Deluxe!

    Ich komme ja aus dem Nord-grenzbereich (ursprünglich Braunschweig) und obwohl natürlich die nordische Art, die man in WERNER antrifft in Hamburg aufhört, würde ich sagen, dass BEINHART auch für mich ein absoluter “Kultfilm ist”. WERNER generell, aber dieser Film ist seine Legacy – wenn man sich irgendwann mal an Brösel erinnern sollte, dann an BEINHART. Ich krache mich jedes Mal extrem weg (sehe den alle par Jahre mal) udn glaube ich muss mir mal für bierseelige Abende die DVD besorgen :) Die Realszenen sind so übertrieben Scheiße, dass ich auch die auf mitleidige Art gut abfeiern kann.

    Richtig schön fand ich die Humor Diskussion, denn ich kann irgendwie eure beiden Positionen verstehen (und sogar beide irgendwie unterstützen). Zum einen habt ihr (speziell Christian) völlig recht: Gefühle sind nicht rational erklärbar (was ja einer der Gründe für die endlosen Diskussionen mit Tamino ist) und gerade bei Humor ist das extremst schwierig. Man kann da keine Formel ableiten. ABER: auf der anderen Seite kann man glaube ich schon ein wenig ergründen welche Art von Humor es ist, die einen begeistert. Man kann da schon Bereiche abstecken, dennoch ist aber nicht gesagt, dass jeder Film/Comedian, der in den Bereich fällt einem auch gefällt. Das führt wieder zum Anfang und der eigentlichen Unerklärbarkeit.

    Ich z.B. habe gemerkt, dass es zwei Arten von Humor gibt, die mich hellauf begeistern. Zum einen ein eher unterschwelliger Humor, der den Menschen/die Gesllschaft reflektiert, hinterfragt und zum Teil demaskiert. Subtile Satire könnte man sagen. Ein tolles Beispiel ist der
    massivst verkannte Film HAI-ALARM AM MÜGGELSEE von Leander Haußman. Ein Lehrstück in der Disziplin “die Seltsamkeit des Menschen analysieren und nur so leicht überzeichnen, dass der Humor vorhanden ist, aber zwischen den Zeilen versteckt bleibt”. Da lache ich mich wirklich teilweise schlapp und das bei Szenen, wo die meisten Menschen mich fragend angucken würden, was da denn nun witzig sein soll. Vielleicht kommt das aber auch bei “den meisten” aufgrund der totalitären Mario-Barth’isierung unseres deutschen Comedy-Sektors nicht an. Mario Barth ist ja so der TRANSFORMERS der Comedy (und absolut unerträglich). Ich stimme euch auch zu, dass ein großer Teil der deutschen Comedy über Maskierung funktioniert. Stark finde ich im Gegensatz z.B. Diether Nuhr! Der Mann erzählt einfach und das Resultat ist bissig, intelligent und von enorm gutem, trockenem Humor durchzogen. In Schubladen gedacht ist
    das natürlich schon eher Cabaret (weil es oft sehr politisch bzw. gesellschaftlich ist), trotzdem ist es echt gut. Kann nur empfehlen sich
    den SATIRE GIPFEL mal anzusehen (75% der dortigen Gäste sind auch ziemlich gut!). In die Kategorie “subtiler, intelligenter” Humor würde ich auch teilweise Woody Allen einordnen – hab selten mehr gelacht, als in den Dialogen in ANNIE HALL!

    Auf der anderen Seite stehe ich auf völlig überzogenen, skurrilen, und auch totalen Gaga-Humor! Ich liebe Helge Schneider, speziell seine völlig grotesken Filme, ich kriege kaum noch Luft wenn ich in Terry Gilliam’s TIME BANDITS diese Gnome in einem Schwein-Kostüm umherlaufen sehe und je schräger desto besser. NACKTE KANONE oder andere überzogene 70er/80er Komödien, wie auch ganz simpler Slapstick kicken mich extrem gut!

    Was gar nicht geht ist Sandler/Friedberg+Seltzer Humor. Das ist einfach nur offensive, dumm, infantil und schlecht. Entlockt mir nicht mal müdes Schnmunzeln, nur Fremdscham und körperliche Schmerzen!

    Ich fänd es toll wenn ihr mehr Komödien macht, vor allem welche die ihr mögt, denn es macht einfach Spaß zuzuhören, wie ihr über lustige Szenen sprecht. Das war bei SINDBAD und THE ROOM schon so, und auch hier kam die Freude am Fußballspiel, etc. förmlich aus dem Kopfhörer! Also: Mehr Komödien zwischen Ep. 100 und 200 ;)

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Ja, definitiv mehr Komödien! Das Thema Humor ist noch lange nicht durchgekaut ;-)

  • Pingback: Second Unit #125 (The Social Network) | Second Unit

  • http://cinecouch.net/ Niels | CineCouch

    Waaaas?! Es gibt schon ne Werner-Episode?! Ich dachte, das würde ein cooles Flensburg/Kiel/Second Unit/CineCouch-Crossover :(

    • http://www.secondunit-podcast.de/ Christian

      Gibt ja noch genug Fortsetzungen ;-P